Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auktion 132:

Translator:

  Auktion 105
 
Sie befinden sich momentan innerhalb einer abgeschlossenen Auktion.
Alle Artikel sind bereits verkauft. Es können keine Gebote mehr angenommen werden.
 
 


 
105-2258

Radziwill,N.C.


 
Jerosolymitana peregrinatio Illustrissimi Principis. Raab, Streibig 1753. Fol. Mit Kupfertitel, 1 Kupfertaf. u. 4 ganzs. Textkupfern. 3 Bl., 229 S., 1 (von 3) Bl. Ldr. d. Zt. (Stärkere Gebrauchsspuren).  
 
Graesse VI, 1, 17 Anm. - Dritte lat. Ausgabe, auf Veranlassung des Erzbischofs Stephanus Kiss hrsg. von St. Konya. Sehr selten (über KVK u. Worldcat nur 2 Exemplare in der ÖNB und Bibliotheca Hertziana in Rom nachweisbar). Erstmals 1601 in lat. Sprache erschienen (die erste polnische Ausgabe, obwohl der Originaltext in dieser Sprache geschrieben ist, erschien erst 1614 in Krakau). - Pilgerfahrt ins Heilige Land im Jahre 1583. Fürst Christoph Nikolaus Radziwill (1549-1616) berichtet in seinen vier Sendschreiben u.a. von den Stätten des Heiligen Landes, seinen Beobachtungen u. Erfahrungen in Ägypten sowie einigen Mittelmeerinseln wie Kreta, Zypern, Rhodos u. dem Leben der Türken, Christen u. Araber dort. Die Kupfer mit Illustr. u. Texten zu mehreren Psalmen sowie den heiligen Stätten auf dem Kalvarienberg zu Jerusalem. - Prince Nikolaj Krzysztof Radziwill (Lithuanian: Nikalojus Kristupas Radvila Naslaitelis) (1549-1616) and nicknamed "the Orphan" (Polish: Sierotka, Lithuanian: Naslaitelis), was a Polish-Lithuanian nobleman. Nikolaj became famous for a vivid account of his eventful pilgrimage to the Holy Land published in Latin in 1601 and later translated into Polish. During his voyage he visited not only Palestine, but also Syria, Egypt, Crete, Cyprus, Italy, and Greece. - Es fehlen die letzten 2 Index-Bl. Tls. etw. fleckig, N.a.T. Kupfertitel mit kl. Fehlst. durch gestr. Besitzverm. - Exlibris.
 
Radziwill,N.C. | Bild Nr.1

Radziwill,N.C. | Bild Nr.1

Nächste Auktion 132

findet von 14. - 16. Februar  2024 statt



NEU:

Live-Bieten


KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0
Ähnliche Artikel