Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auktion 114:

Translator:

  Auktion 93
Kontext-Informationen
deutsch englisch
 
Sie befinden sich momentan innerhalb einer abgeschlossenen Auktion.
Alle Artikel sind bereits verkauft. Es können keine Gebote mehr angenommen werden.
 
 


 
93-154

Kai-Ka'us, Onsor o'I-Ma'ali.


 
Qabus-name (Buch über Quabus), auch: Nasihat-name (Buch der Ratschläge). - Daulat-Sah, Amir. Tadkerat o's-so'ara (Dichterbiographien). Persische Handschrift auf Papier. Kaschmir A.H. 1231 = A.D. 1815. 185:175 mm. 15 unn., 78; 294 (falsch 290) num., 10 unn. Bll., mit 1 ganzs. Blumenmalerei u. halbseitigen Unwanen in Gold u. Farben. Schwarzer Ldr. d. Zt. mit verg. Deckelintarsien, rotem Leder-Rücken u. roten Leder-Spiegeln mit floraler Bemalung in Gold.  
 
15zeilig in schwarzem Nasta'lik-Duktus geschrieben, das erste Werk zweispaltig, Hervorhebungen u. Überschriften in Rot, auf 41 S. die Schrift in weißen Wolkenbändern auf goldenem Grund. Die ersten 2 Bl. mit Kästchen, jedoch unbeschr., es folgen ein w. Bl. u 5 Bl. Kästchen mit Inhaltsverz., dann 5 Bl. mit unbeschr. Kästchen sowie 2 weitere Bl. Kästchen mit Inhaltsangabe. Das 1. Bl. d. ersten Werkes recto mit ganzseitiger Malerei einer Blumenvase, verso mit schöner einleitender Zierseite, die ebenso wie die Zierseite am Anfang d. 2. Werkes überwiegend in Gold u. Königsblau gemalt ist. Die le. 7 Bl. sind leer. Der Fürstenspiegel Quäbus-name. d. persischen Adligen Kai-Ka'us entstand in den Jahren 1082/83. Sein einfacher Prosastil ohne überladene Ornamentik hat dem Werk nicht nur im Orient, sondern auch im Okzident Popularität verschafft (KLL V, 2859). Es handelt v. Gott, Schöpfung u. religiösen Verpflichtungen, v. Gehorsam gegenüber den Eltern, Erwerb v. Kenntnissen u. Erlangung v. Beredsamkeit; auch die Bewirtung v. Gästen, das Schachspiel, Astrologie, Mathematik u.v.m. wird behandelt. - Bei dem zweiten in dieser Handschrift enthaltenen Werk handelt es sich um die in den Jahren 1486/87 vollendeten Biographien arabischer u. persischer Dichter d. Daulat-Säh aus Samarkand. Sie bilden eine der beiden ältesten Literaturgeschichten Irans. »Dank einer Übers. ins Deutsche war das Werk lange Zt. in Europa das einzige Handbuch der pers. Literatur. Auch Goethe hat es ... benutzt. Trotz aller Mängel sind Daulat-Sahs Dichterbiographien eine wichtige Quelle für die Erforschung der Kulturgeschichte Irans. (KLL VI, 2330). - Qabus-name (book about Quabus), also: Nasihat-name (book of advice). - Daulat-Sah, Amir. Tadkerat o's-so'ara (biographies of poets). Persian manuscript on paper. Kaschmir A.H. 1231 = A.D. 1815. 185:175 mm. 15 unnumb., 78; 294 (false 290) numb., 10 unnumb. le., with 1 fullpage flower painting and half-page unwan in gold and coloures. Contemporary black leather with gilt inlays on cover, spine in red leather and end leaf in red leather with gold flower painting. - 15 lines in black Nasta'lik-characteristics, the first work in 2 columns, accentuations and headings in red, 41 p. lettering in white cloud ribbons. The first le. recto of the first work with fullpage painting (flower vase), verso with ornamental pieces. The last 7 le. blank. - The Mirror of Princes (Fürstenspiegel) Quäbus-name of the Persian Nobles Kai-Ka'us emerged in the years 1082/83. His basic prose style gives the work not only in Orient, but also in the Occident popularity (KLL V, 2859). Treatise on god, creation and religious obligations, obedience to parents, acquisition of knowledge and attainment of eloquence; also hosting of guests, the game of chess, astrology, mathematics, etc. - The second work contains biographies of Arabic and Persian poets of Daulat Shah of Samarkand, completed in the years 1486/87. They form one of the two oldest literary history of Iran. (Cp. KLL VI, 2330).
 
Kai-KaKai-Ka

Kai-Ka

Kai-Ka

Nächste Auktion 114
findet von 02.-04. Juli 2020 statt



NEU:

Live-Bieten


KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0

Ähnliche Artikel