Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auction 117:

Translator:

  Auction 67
Context information
deutsch englisch
 
You are actually browsing a previous auction.
Items shown are not availble to buy or to place a bid.
 
 


 
67-3252

Rischke, Paul


 
Umfangreiche Foto-Dokumentation zu Leben und Werk des Berliner Kameramannes Paul Rischke. Original-Photographien, Vintages, Silbergelatine. Mehrere hundert Bilder lose bzw. mont. in zwei Alben. Um 1920-45. Bildgrößen ca. 4 x 4 cm bis 12 x 17 cm (beim großen Album Deckel und Rücken lose, bestoßen).  
 
Rischke, geboren 1900 in Berlin, begann augenscheinlich schon als junger Mann für den Film zu arbeiten. Zuerst Assistent, war er seit Ende der 1930er Jahre erster Kameramann. In den Bildlegenden im Album hat er häufig die Namen der Produktionsfirmen, teils auch die Produktionsjahre sowie die Filmtitel dokumentiert. Es finden sich zahlreiche Aufnahmen von den Dreharbeiten (wobei natürlich die Kamera häufig im Mittelpunkt steht), Porträts der Schauspieler, von Teammitgliedern etc. Gleichberechtigt finden sich daneben Fotos aus dem privaten Bereich, von Familienmitgliedern, von Reisen und Ausflügen u.v.a.m. Ausdrücklich erwähnt werden folgenden Produktionsfirmen bzw. Filme: Joe-May-Film 1920/21 in Woltersdorf; Gloria-Film 1923/24 (u.a. der Hans-Steinhoff-Film 'Mensch gegen Mensch'); Micco-Film 1922 (das war wohl die Produktionsfirma von Reinhold Schünzel); Vicor-Film Dessau 1925 (Filmtitel 'Die Anne-Liese von Dessau'). Aufnahmen aus dem Gebirge entstanden wohl für den Schmugglerfilm 'Schüsse an der Grenze' von 1933, die orientalischen Szenen gehören sicherlich zu 'Aufruhr in Damaskus' von 1939. Die Szenen mit balkanesischen Bauern gehören vermutlich zu 'Blutsbrüder' (Bosniaken) von 1935. Einer der bekanntesten Filme, an denen Rischke mitwirkte (leider hier nicht dokumentiert), dürfte 'Das Veilchen vom Potsdamer Platz' sein. Weiter dabei war er bei der Karl-May-Verfilmung 'Durch die Wüste' (1936), sowie bei 'Jakko'. Dabei: ein weiteres Album mit ca. 120 Originalphotos, davon ca. 90 aus der Militärzeit um 1939/43, die restlichen privater Natur. Als weitere Beigabe hunderte loser Fotos aus dem Privatleben von Rischke und seiner Familie, darunter auch frühe Aufnahmen aus seiner Kinderzeit und der seiner Schwester. Insgesamt ein so nicht mehr zu erlangender Einblick in das Leben eines Filmschaffenden der Zeit. - Die Bilder in den Alben in der Regel gut erhalten. Die losen Aufnahmen teils knitterspurig und mit Ein- und Abrissen, teils auch kl. Wasserschäden. Wenige weitere Aufnahmen stammen aus der Zeit nach 1945.
 
Rischke, Paul | Bild Nr.1

Rischke, Paul | Bild Nr.1

Next auction 117

takes place on February , 18-20. 2020



NEW:

Kiefer-live-auction


KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0

Similar items