Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auktion 120:

Translator:

  Auktion 89
Kontext-Informationen
deutsch englisch
 
Sie befinden sich momentan innerhalb einer abgeschlossenen Auktion.
Alle Artikel sind bereits verkauft. Es können keine Gebote mehr angenommen werden.
 
 


 
89-2603

Fuchs,L.


 
New Kreüterbuch, in welchem nit allein die gantz histori, namen, gestalt etc. beschriben, sondern auch wurtzel, stengel, bletter, blumen, samen, frücht abgebildet ist. Basel, Isengrin 1543. Fol. 436 (statt 444) Bl. (es fehlen die letzten 8 Bl.; in Faksimile eingebunden). Geprägter Schweinsldr. d. Zt. mit Beschlägen und Schließen des 18. Jhdts. aus Silber, Schließbänder. (Restauriert unter Verwendung des urspr. Bezuges, der Beschläge und Schließen).  
 
VD 16, F 3243. Nissen, BBI 659. PMM 69. Stafleu/Cowan 382b. Pritzel 3139. - Erste deutsche Ausgabe des bedeutendsten und schönsten Kräuterbuchs des 16. Jhdts. Die Vorlagen für die äusserst genauen und sorgfältig ausgeführten Holzschnitte stammen von den Künstlern Heinrich Füllmaurer und Albert Meyer und wurden von Veit Rudolph Speckle in Holz übertragen; die Portraits von allen dreien sind am Schluss des Bandes in zwei schönen Holzschnitten festgehalten. Am Anfang findet sich ein Portrait Fuchs' in ganzer Figur. - Vors. erneuert, die ersten 6 Blätter mit hinterlegten Fehlst. in den Rändern. Tls. wasserrandig, überw. Ränder fleckig. - First German edition. Exceptionally well preserved with wide margins. "Perhaps the most celebrated and the most beautiful herbal ever published" (PMM). - Fuchs was professor of medicine at Tübingen and as such his primary objectives were to improve the knowledge of "materia medica" and to show the largest possible number of plants which could be used as drugs and herbs. In his herbal Fuchs described four hundred German and one hundred foreign plants - amongst them quite a large number of newly discovered plants in the Americas (e.g. the fuchsia which is named after him) - and illustrated them with 518 superb woodcuts. These were designed by Heinrich Füllmaurer and Albert Meyer and cut by Veit Rudolph Speckle, whose portraits appear in the book - this is one of the earliest examples for a tribute paid to artists in a printed book. The woodcuts are based on first-hand observation of the living plant; they established a standard of plant illustration which has been authoritative ever after.
 
Fuchs,L. | Bild Nr.1

Fuchs,L. | Bild Nr.1

Nächste Auktion 120
findet von 14-16. Oktober 2021 statt



NEU:

Live-Bieten


KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0
Ähnliche Artikel