Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auction 90:

Translator:

  Auction 63
Home
Context information
deutsch englisch
 
You are actually browsing a previous auction.
Items shown are not availble to buy or to place a bid.
 
 

Highlights of previous auctions.


 

 
Schedel,H. | Bild Nr.1Schedel,H. | Bild Nr.2Schedel,H. | Bild Nr.3Schedel,H. | Bild Nr.4Schedel,H. | Bild Nr.5Schedel,H. | Bild Nr.6
Auction: 82, No. 363
Schedel,H.
 
Das Buch der Chroniken und Geschichten. Übersetzt von G. Alt. Nürnberg, Anton Koberger für Sebald Schreyer u. Sebastian Kammermaister, 23. Dezember 1493. Fol. Mit 2 dplblgr. (1 gefalt.) altkolor. Holzschnitt-Karten und über 1800 teils doppelblattgr. altkolor. Textholzschnitten von M.Wolgemuth und W.Pleydenwurff. 10 nn. Bl., 286 numer. Bl., 1 nn. Bl. Got. Typ., 59 Zl. Restaur. blindgepr. Schweinsldrbd. d. Zt. über 4 Bünden, mit 10 Messingbeschlägen u. 2 spät. Schließen im Stil d. Zeit. (Rck. erneuert u. Fehlst. im Deckelüberz. ergänzt).   |  Sold for: 100.000,00 €
 
Hain 14510. Goff S 309. Die Schedelsche Weltchronik gilt als eine der größten Buchunternehmungen der Renaissance. Die deutsche Ausgabe erschien etwa ein halbes Jahr nach der latein. Erstausgabe. Mit ihren über 1800 kolorierten Holzschnitten von Michael Wohlgemut und Wilhelm Pleydenwurff gilt sie als die am reichsten illustrierte Inkunabel, die außerdem erstmals authentische Ansichten der wichtigsten deutschen Städte zeigte. Bedeutend sind außerdem der Holzschnitt einer Weltkarte nach Pomponius Mela sowie die Deutschlandkarte von Hieronymus Münzer, die als älteste gedruckte Karte von Deutschland gilt. - Sehr gutes, partiell restauriertes Exemplar. Ca. 25 Bl. angerändert u. einige Bl. mit angesetzten Ecken oder kleinen Reparaturstellen, einige Einrisse repariert. Durchgeh. mit Unterstreichungen u. Marginalien des 17.-18. Jhdts., tls. fleckig u. etw. gebräunt. Die numer. Bl. 61 u. 62 mit tls. repar. Einschnitt, Bl. 168 mit kl. Einriß. die Bl. 123 bis 126 u. 191-210 mit Braunfleck im oberen oder unt. Rand und ohne das weiße Bl. am Schluß. Neu eingehängt, teilw. unter Verwendung der ursprünglichen, beschriebenen Vorsätze. Besitzverm. u. Wappenstemp. sowie mod. Prägestempel auf d. Registertitel.

Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.1Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.2Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.3Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.4Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.5Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.6Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.7Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.8Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.9Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.10Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.11Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.12Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.13Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.14Hermann, Carl Heinrich | Bild Nr.15
Auction: 83, No. 7153
Hermann, Carl Heinrich
 
(1802 Dresden - Berlin 1880). 15 Bl. lav. Tuschzeichnungen zu: "Geschichte des deutschen Volkes in fünfzehn Bildern", ca. 1835-47. Blgr. Jwls. ca. 52 x 74 cm. 6 Bl. monogr.   |  Sold for: 59.000,00 €
 
Thieme B. 16, S. 491. Nagler, Monogr. 746. - Lt. Nagler sind 4 Bl. der 1854 erschienenen Rad. monogr. - Szenenreiche Darstellungen u. a. mit: Ackerbau, Schlacht zwischen Germanen u. Römern an Weser, Steinhuder Meer u. im Teutoburger Wald, Abtei Fulda, Bonifacius in Hessen, Pippin der Kurze u. Papst Stephan in Münster, Schulszenen, Bauarbeiten, Pest, Johanniterorden, Grundsteinlegung des Kölner Doms, Conzil in Konstanz, Luther in Worms, Friedrich II (der Große), Schlacht bei Hanau, Wissenschaften, Handel u. Gewerbe. - Tls. knittrig u. randrissig, tls. Randausrisse, tls. Einrisse i.d. Darst., tls. repar. Randeinrisse (d.e. 2 Bl. stärker), Ränder u. Ecken mit Heftlöchern. - ╔Dabei: Ders.╗ Die Geschichte des Deutschen Volkes in fünfzehn großen Bildern... Gotha, Perthes 1852. Gr.8°. 8 Bl., 532 S., 1 Bl. OU. mit eingebunden. Mod. Hldr. mit Rschild. in mod. Lwd.-Schuber mit aufgez. Buntpapier. - Etw. stockfl., einige Fotokopien liegen bei. Zus. 16. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Leben | Bild Nr.1Leben | Bild Nr.2
Auction: 78, No. 4886
Leben
 
des Weltumseglers, und Entdecker, James Cook; Mitglied der königlichen Societät der Wissenschaften in London aus authentischen Quellen. Frankfurt und Leipzig 1781. 66 S. - ╔angebunden: Engel,L.╗ Anmerkungen über den Theil von Capt.Cooks Reise-Relation, so die Meerenge zwischen Asia und Amerika ansiehet; in einem Brief an Ihro Hochedeln Herren ***. 30 S. Pbd. d. Zt.   |  Sold for: 50.000,00 €
 
I: Fehlt das Portait von H.J.Tyroff. - II: Titel unten mit groß. Tintenfleck, ab S. 17- 30 großer etw. verjüngender Tintenfleck, bis S. 23 mit Textverlust, tls. dort brüchig. Gebräunt u. tls. stockfl. - Beide Werke äußerst selten. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

(Naumann,J.A. | Bild Nr.1(Naumann,J.A. | Bild Nr.2(Naumann,J.A. | Bild Nr.3(Naumann,J.A. | Bild Nr.4(Naumann,J.A. | Bild Nr.5(Naumann,J.A. | Bild Nr.6(Naumann,J.A. | Bild Nr.7(Naumann,J.A. | Bild Nr.8(Naumann,J.A. | Bild Nr.9(Naumann,J.A. | Bild Nr.10(Naumann,J.A. | Bild Nr.11(Naumann,J.A. | Bild Nr.12(Naumann,J.A. | Bild Nr.13(Naumann,J.A. | Bild Nr.14
Auction: 82, No. 3633
(Naumann,J.A.
 
Naturgeschichte der Land- und Wasservögel des nördlichen Deutschlands ... Tafelband. Lpz. 1797-1804). Folio. Mit 184 (183 ? koloriert) Kupfertafeln v. Osterloh & Naumann n. Zeichnungen v. Naumann. Hldr. d. Zt. (Berieb, Deckel stärk. beschabt).   |  Sold for: 30.000,00 €
 
Nissen IVB 665. Anker 354. Von 1804-1807 erschienen 8 Nachträge (wovon hier 2 mit 16 Kupfertafeln vorliegen) mit weiteren 64 Tafeln (die letzten 5 Tle. in Oktav). Vollständige Ex. m. allen 232 Tafeln sind kaum bekannt. Vorliegender Band enthält Tafeln aus den Bänden 1-4. Aus Band I:Singvögel, 48 Taf, (komplett). - II: 15 Tafeln (v. 16; ohne 11, 16 übersprungen) - III: 71 Taf. (v. 72 ohne 60) - IV.- 32 Taf. (komplett). - Die Namen der Vögel von alter Hand sorgfältig beigeschrieben. Taf. 15 des 3. Bands mit Einriß im unt. Rand, sonst stellenw. (überwieg. im Rd.) etw. finger-, stock- oder farbfleckig. - Insgesamt schönes Exemplar mit dekorativen Vogelkupfern.

Schedel,H. | Bild Nr.1Schedel,H. | Bild Nr.2Schedel,H. | Bild Nr.3Schedel,H. | Bild Nr.4Schedel,H. | Bild Nr.5Schedel,H. | Bild Nr.6Schedel,H. | Bild Nr.7
Auction: 83, No. 551
Schedel,H.
 
Liber chronicarum. Nürnberg, A. Koberger 1493. Fol. Mit 2 doppelblattgr. Karten u. über 1800 Holzschnitten (einschl. Wiederholungen) von Wohlgemuth u. Pleydenwurff, 324 (statt 326, 2 leere) Bl. Ldr. d. 17. Jh. mit Rvg. (Tls. beschabt u. best., ob. Kap. mit Ausrissen, tls. größere Wurmspuren, Ecken tls. beschäd.).   |  Sold for: 26.000,00 €
 
Hain 14508; Polain (B) 3469; Proctor 2084; BMC II, 437; Goff S-307. - Erste Ausgabe der berühmten Chronik, zugleich die am reichsten illustrierte Inkunabel, die Holzschnitte von hohem künstlerischen Rang. - Diese lateinische Ausgabe erschien ca. ein halbes Jahr vor der deutschen und ist auf besserem Papier gedruckt als jene. Die Holzschnitte in kräftigen Abdrucken. Besonders zu erwähnen sind die beiden doppelblattgr. Karten (Weltkarte u. Deutschlandkarte am Schluß) sowie die großen, jeweils über 2 Seiten reichenden Ansichten von Augsburg, Bamberg, Basel, Breslau, Florenz, Köln, Konstanz, Lübeck, München, Nürnberg, Passau, Prag, Regensburg, Rom, Salzburg, Straßburg, Ulm, Venedig, Wien, Würzburg u. a., viele von ihnen die ersten getreuen Darstellungen. - Es fehlen 2 w. Bl. Einige Holzschn. mit Bleistiftgitter überzeichnet. Durchgeh. (vorwiegend in den unt. Ecken u. Blattränd. fingerfl., mehrere unt. Blattränd. unterlegt (mit kl. Einrissen, selten kl. Ausrisse). Num. Bl. 94 u. 161 mit gekl. Einriss, num Bl. 99-100 gekl. Einriss (bis in die Darst. v. Wien u. Nürnberg reichend); Bl. 142 mit gekl. Durchriss, Bl. 177-182 mit Wasserrand. Bl. 216-218 mit Wurmspuren in den unt. Ecken. In d. w. Blatthälfte d. num. Bl. 266 hs. Besitzverm. in Tinte. Insges. recht ordentliches Ex. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Sammlung | Bild Nr.1Sammlung | Bild Nr.2Sammlung | Bild Nr.3Sammlung | Bild Nr.4Sammlung | Bild Nr.5Sammlung | Bild Nr.6Sammlung | Bild Nr.7Sammlung | Bild Nr.8Sammlung | Bild Nr.9Sammlung | Bild Nr.10Sammlung | Bild Nr.11Sammlung | Bild Nr.12Sammlung | Bild Nr.13Sammlung | Bild Nr.14Sammlung | Bild Nr.15Sammlung | Bild Nr.16Sammlung | Bild Nr.17Sammlung | Bild Nr.18Sammlung | Bild Nr.19Sammlung | Bild Nr.20Sammlung | Bild Nr.21Sammlung | Bild Nr.22Sammlung | Bild Nr.23Sammlung | Bild Nr.24Sammlung | Bild Nr.25
Auction: 87, No. 3122
Sammlung
 
von ca. 165 Werken in über 190 Bdn. aus der Bibliothek des Schriftstellers Karl Wolfskehl (1869-1948). Mitte 19. bis Mitte 20. Jhdt.   |  Sold for: 22.000,00 €
 
Aus dem Nachlass seiner Lebensgefährtin Margot Ruben. - Darunter zahlreiche Widmungsex. an Karl Wolfskehl, einige auch an Margot Ruben. Viele Bände tragen eh. Notizen von Wolfskehl, tls. mit Autographen. - Darunter befinden sich u.a. Werke von und über Karl Wolfskehl, Stefan George, Friedrich Gundolf etc. - Enthält u.a.: ╔Lechter,M.╗ Zum Gedächtnis Stefan Georges. 1934. Ohlwd. - Landmann 1109. Raub A 125. Erste Ausgabe. - Mit ╔hs. Widmung in Versalienschrift╗ in Blau, Türkis u. leichter Vergoldung an "den Treuesten aller Treuen: ╔Karl Wolfskehl╗. Mit mont. Zweigen u. Blättern vom Grab des Autors auf Innenspiegel mit hs. Notiz (von Karl Wolfskehl) in Tinte, dat. 1937. - ╔Kochbuch╗, erstellt von Margot Ruben u. Karl Wolfskehl.. Französ. Handschrift auf Papier, dat. 24. Mai bis 5. Sept. 1941. Kl.8°. 22 beschrieb. Bl. Prgt. der 1920er Jahre mit floraler Bemalung a.Vdeckel und Kopfgoldschn., sign. im Innenspiegel K.Gieselberg Darmstadt. - Notizen über die täglichen Mahlzeiten in Neuseeland in diesem Zeitraum. - ╔Dabei: Fotografie╗ von Melchior Lechter in seiner Bibl. Mit Widmung verso an Margot Ruben, dat. 1935, sign. "Melchior". - Fotografie von Stefan George. - Stefan George. Lithogr. v. M.Lechter. Dat. 25.10.00. Mit hs. Widmung Lechters an Margot Ruben, monogr. - ╔Bitte Liste anfordern.╗

Konvolut | Bild Nr.1Konvolut | Bild Nr.2Konvolut | Bild Nr.3Konvolut | Bild Nr.4Konvolut | Bild Nr.5
Auction: 85, No. 1047
Konvolut
 
von über 10000 Büchern aus verschiedenen Gebieten meist in französischer Sprache, darunter zahlreiche Zeitungs- und Zeitschriftenbände, Bücher zur Geschichte, Politik, Militaria, Biographien, Karikatur, Freimauererei, Literatur, Architektur, Kunst, Geographie, Aeronautik, Auto u.v.m., meist Mitte 19. bis Ende 20. Jhdt. Verschied. Formate u. Einbde. (Gebrauchssp., tls. beschäd.).   |  Sold for: 22.000,00 €
 
Unter den Zeitschriften: L'Illustration, Guerre et Marine, Le Péle-Mele, Le Passe Temps, La Vie a la Champagne, La Vie Parisienne, Le Tour du Monde, L'Univers Illustré, Journal des Voyages, Le Monde Illustré, La Vie Populaire, L Gaudriole, Le Cri de Paris, Fantasio, La Famille, Le Voleur, Le Patriote Illustré, Femina, L'Opinion, Le Troboulet, Le Panache, Le Mois Litteraire et Pittoresque, L'Ecolier, Magasin des Demoiselles, Le Correspondant, La Gazette de la Capitale, La Nature, Revue Generale de l'Architecture, Le Petit Parisien Illustré, Le Courrier Francais, Le Journal Amusant, Le Chat Noir, L'Egalité, Le Rire, Le Theatre, L'Art du Theatre, Le Ruy Blas, A Travers le Figaro etc. - Gekauft wie besichtigt. ╔Abbildung siehe auch Tafelseiten╗

Schedel,H. | Bild Nr.1Schedel,H. | Bild Nr.2Schedel,H. | Bild Nr.3Schedel,H. | Bild Nr.4Schedel,H. | Bild Nr.5Schedel,H. | Bild Nr.6Schedel,H. | Bild Nr.7Schedel,H. | Bild Nr.8Schedel,H. | Bild Nr.9Schedel,H. | Bild Nr.10Schedel,H. | Bild Nr.11Schedel,H. | Bild Nr.12Schedel,H. | Bild Nr.13Schedel,H. | Bild Nr.14Schedel,H. | Bild Nr.15Schedel,H. | Bild Nr.16Schedel,H. | Bild Nr.17Schedel,H. | Bild Nr.18Schedel,H. | Bild Nr.19
Auction: 86, No. 448
Schedel,H.
 
Buch der Chroniken und Geschichten mit Figuren und Pildnussen von Anbeginn der Welt bis auff dise unsere Zeyt. Augsburg, J.Schönsperger 18. September 1496/1500. Kl.Fol. 323 Bl. (ohne Bl. 206, 288 u. 326-330 bzw. die 5 letzten Bl. des Indexes und das l.w.Bl.). Brauner Ganz-Schafsledereinband, Rckn. mit Bünden u. goldenen Fleurons u. Leisten verziert, roter Buchschnitt (Einband aus 18. Jhdt.).   |  Sold for: 20.680,00 €
 
Auf der Titelseite sowie im unteren Rand der Rückseite des zweiten Blattes befindet sich ein Eintrag mit Tinte (Gebet). Auf vielen Seiten sind alte Restaurierungen ersichtlich (davon fehlen bei ca. zehn von ihnen Textstellen oder Teile von Illustrationen, sowie die seitlichen und unteren Ränder der doppelseitigen Karte Zentraleuropas). Die Rückseite des Bl. 318 ist auf der Vorderseite der Karte eingeklebt. - Wasserränder auf einigen Blättern. - Gebrochene Schrift, zweispaltiger Satz (51 oder 52 Zeilen). - Innenspiegel mit aufgez. Brief vom 8. Oktober 1863, eines Buchhändlers aus Lausanne - Martignier - an den Großrat M.J. Cunéod. Martignier empfiehlt seinem Kunden diesen Wiegendruck und weist ihn darauf hin, dass dieses Buch "nicht in unserem Katalog aufgeführt ist, damit kein Ausländer es wegkaufen kann", bevor es ein einheimischer Liebhaber in Augenschein nehmen konnte. - Einzigartig ist dieses Exemplar dadurch, dass es aus zwei unterschiedlichen Ausgaben von Schönsperger besteht (181 Bl. der Ausg. von 1496 und 142 Bl. aus der Ausg. von 1500). Zusammengefügt wurden die beiden Ausgaben wahrscheinlich im 18. Jhdt. bei der Restaurierung. Sicherlich wurden sämtliche fast 1900 Stiche zu dieser Zeit koloriert. - Es handelt sich hier um die berühmte Nürnberger Chronik, eine der bedeutendsten Inkunabeln, sowohl aufgrund des umfangreichen Themas - die illustrierte Weltgeschichte seit der Schöpfung bis ca. 1490 - als auch durch das im 15. Jhdt. einzigartige und reichhaltige Bildmaterial. Eine erste Ausgabe ist 1493 in Nürnberg auf Lateinisch erschienen, gefolgt von einer deutschen im gleichen Jahr. Beide wurden im Großfolio-Format von Anton Koberger verlegt. Das vorliegende Exemplar ist die zweite deutsche Ausgabe (1496), übersetzt von Georg Alt. Schönsperger erwähnt weder den Namen des Autors, Hartmann Schedel, noch die beiden vorangegangenen Ausgaben. Dadurch wird diese gelegentlich als Raubdruck bezeichnet; was sie in gewisser Weise auch ist. Viele betrachten sie als seltener als jene von Koberger. The British Library führt weltweit ungefähr sechzig vollständige Exemplare im Bestand der öffentlichen Bibliotheken auf. - Small folio, 323 ll., (missing ll. 206, 288, 326-330, that is the last 5 ll. of the indexes and the last white l.). Brown sheepskin binding, the spine decorated with gilt fleurons and borders, red edges (18th century binding). On the title page as well as in the lower margin verso the second l. is a note in ink (prayer). On many pages old reparations are visible (10 pp. with missing parts of text or illustrations, and the double page map of central Europe is missing the side and lower margins). Verso p. 318 not missing, it's mounted on the map. Some ll. dampstained margins. - This is the famous Nuremberg chronic, one of the most important incunabula, for once because of the wide spread topic, the ilustrated history of the world since the creation up to ca. 1490, secondly because of the for the 15th century amazingly unique and comprehensive illustrations. What makes this copy unique is that it was combined from two separate editions by Schönsperger (181 ll. from the ed. 1496 and 142 ll. from 1500). They were probably joined at the time of restauration in the 18th century. Certainly all almost 1900 woodcuts engravings were colored then. A first edition was published in Nuremberg in 1493 in Latin, followed by a German the same year. Both were published in large folio by Anton Koberger. This is the second German edition (1496), translated by Georg Alt. Schoensperger neither mentions the author, Hartmann Schedel, nor the two earlier editions. Therefore this copy has been called an unauthorized edition by some, what it is in a sense. It is considered rarer then the ones by Koberger. The British Library lists ca. 60 complete editions in the public libraries worldwide. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Sammlung | Bild Nr.1Sammlung | Bild Nr.2
Auction: 84, No. 2682
Sammlung
 
von über 8000 Bänden, 20. Jhdt. Ungewöhnliche große Privatsammlung, gesammelt von einem ehemaligen leitenden Chefarzt der Abteilung Zahn- und Kieferheilkunde eines Krankenhauses. Schwerpunkt liegt auf der Zahn und Kieferheilkunde, daneben sind auch zahlr. Werke zur allg. Medizin enthalten.   |  Sold for: 20.000,00 €
 
U.a. sind folgende Raritäten dabei: ╔Schweizer╗ Monatsschrift für Zahnheilkunde 1927-1982 in 57 Bänden. - ╔Dt. Monatsschrift╗ f. Zahnheilkunde. Organ des Central-Vereins Dt. Zahnärzte von 1908 bis zum letzten Jg. 1933 in 26 Bänden. - ╔Zeitschrift╗ für Stomatologie 1922 bis 1982 in 66 Bänden. - ╔Zahnärztiche Rundschau╗ 1919 bis z. letzten Jg. 1968 in 49 Bänden. - ╔Österreich-Ungarische╗ Vierteljahres-Schrift für Zahnheilkunde 1905-1931 in 27 Bänden. - ╔Deutsche╗ zahnärztliche Wochenschrift 1928 - letzter Jg. 1940 in 11 Bänden. - ╔Zahnärztliche Welt╗ 1946- letzter Jg. 1979 in 33 Bänden. - ╔Correspondenzblatt╗ für Zahnärzte 1925-1939 in 12 Bänden. - ╔Stoma.╗ Wiss. Zt. 1948 bis letzter Jg. 1971 in 24 Bänden. - ╔Deutsche Stoma (DDR)╗ 1951-1979 (vollständig) in 29 Bänden. - Das ╔Deutsche Zahnärzteblatt (DDZ)╗ 1954-1971 (vollständig) in 20 Bänden. - ╔Dt. zahnärztliche Zeitschrift╗ (Zentralorgan Zahn, Mund,. Kiefer) 1946-1982 in 37 Bänden. - ╔Zahnärztliche Praxis╗ (Zeitschrift in Zeitungsformat) 1956-1978 in 23 Bänden. - ╔Dt. Zahn-, Mund- und Kiefernheilkunde╗ (Zentralblatt ZMK) 1934 (1. Jg.) - 1979 in 46 Bänden. - ╔Fortschrifte╗ der Zahnheilkunde. I-IX in 17 Bänden (vollständig). - ╔Quintessenz╗ 1952-1978 in 26 Bänden. - ╔Index╗ Deutsche zahnärztliche Literatur (gesamte) Sammelbände Jgge 1919 bis 1934 (enth. alle wissenschaftliche Arbeiten auf zahnmedizinischem Sektor: eine wissenschaftliche Fundgrube. - ╔Handwörterbuch╗ der gesamten Zahnheilkunde v. Alfred Kantorowicz. 4 Bände. - ╔Handbuch╗ der ges. Zahnheilkunde hrsg. v. Häupl, Meyer u. Schuchard. 9 Bände. - ╔Jahrbücher:╗ Fortschritte d. Kiefer- und Gesichts-Chirurgie. Bände 1-26. - ╔Handbuch╗ d. palstischen Chirurgie. 6 Bände. - ╔Naumann,╗ Kopf- und Halschirurgie. Op. Manuale. 3 Bände. - ╔Medizinische╗ Zeitschriften gebunden: ╔Dt. med. Wochenschrift╗ 1920-43 in 23 Bänden u. 1947-1973 in 26 Bänden. - ╔Med. Klinik╗ 1959-79 in 30 Bänden. - ╔Die medizinische Welt╗ 1950-79 in 29 Bänden. - ╔Münchner╗ med. Wochenschrift 1925-41 in 16 Bänden u. 1965-1968 in 3 Bänden. - ╔Selecta╗ 1961-1975 in 14 Bänden. - ╔Therapiewoche╗ 1951-56 in 6 Bdn. u. 1970-79 in 9 Bänden. - ╔Der Chirurg.╗ 1947-1977 in 30 Bänden. - Die Werke stehen nicht bei uns im Hause, deshalb bitte machen Sie mit uns einen Besichtigungstermin aus (Entfernung von Pforzheim ca. 30 Kilometer). ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Märklin Lutz | Bild Nr.1Märklin Lutz | Bild Nr.2Märklin Lutz | Bild Nr.3Märklin Lutz | Bild Nr.4Märklin Lutz | Bild Nr.5Märklin Lutz | Bild Nr.6Märklin Lutz | Bild Nr.7Märklin Lutz | Bild Nr.8Märklin Lutz | Bild Nr.9Märklin Lutz | Bild Nr.10
Auction: 80, No. 4365
Märklin Lutz
 
Grosse Festung um 1885. Blech handlackiert. Mit Drehscheibe für den Einmarsch der Soldaten. Spielwerk für Drehscheibe fehlend. Sehr schöner Originalzustand. Leichte Lackabplatzungen. Ein Poller auf dem Vorplatz fehlend. 55x42,5x46 cm.   |  Sold for: 20.000,00 €
 
Die Welt aus Blech Ausst. Münchner Stadtmuseum S.78 sow. Märklin Militärspielzeug aus Blech S.213. - Sehr selten in dem Zustand.

Schlichter, Rudolf | Bild Nr.1
Auction: 87, No. 6948
Schlichter, Rudolf
 
(1890 Calw - München 1955). "Der Schläfer". Öl auf Leinwand. Signiert und datiert 1950. 80 x 56 cm.   |  Sold for: 19.000,00 €
 
Rückseitig Klebeetikett: Große Kunstausstellung München 1950. Haus d. Kunst 5669.

Autographensammlung. | Bild Nr.1Autographensammlung. | Bild Nr.2Autographensammlung. | Bild Nr.3Autographensammlung. | Bild Nr.4
Auction: 83, No. 4777
Autographensammlung.
 
Sehr umfangreiche Sammlung mit über 10tausend Autographen in Originalunterschriften oder Widmungen von Prominenten aus Film (Deutschland und Ausland), Theater, Oper und Operette, Musik, Tanz, Gesang, Unterhaltung, Politik (Deutschland und Ausland), Kirche, Sport, Literatur, Kunst, Wissenschaft, Militär etc. Viele auf Photographien meist Pressephotos auch in größeren Formaten, in Programmen, Ausschnitten, Briefen, Postkarten u.s.w. Überwiegend gesammelt in 38 Ordnern, 191 Fotoalben, 16 Poesiealben u. ca. 215 Büchern, sowie auch lose in Kartons. Vorwieg. 2. Hälfte 20. Jhdt.   |  Sold for: 19.000,00 €
 
Sehr reichhaltige, über einen Zeitraum von 60 Jahren zusammengetragene Sammlung, auch höchst interessant in photographischer Hinsicht. Das Sammlerehepaar nahm an 4 Spielfilmproduktionen teil und kam mit vielen Prominenten in persönlichen Kontakt. Die Sammlung sollte unbedingt besichtigt werden. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Piene, Otto. | Bild Nr.1Piene, Otto. | Bild Nr.2Piene, Otto. | Bild Nr.3
Auction: 84, No. 5595
Piene, Otto.
 
(1928 Bad Laasphe, tätig in Düsseldorf u. New York). Little Star War. Feuergouache 1978. 70 x 100 cm. Signiert, datiert u. betitelt. Unter Glas gerahmt (nicht ausgerahmt).   |  Sold for: 17.000,00 €
 
Auf der Rahmenrückwand Etikett der Großen Düsseldorfer Kunstausstellung.

Naumann,J.A. | Bild Nr.1
Auction: 77, No. 2285
Naumann,J.A.
 
Naturgeschichte der Land- und Wasser-Vögel des nördlichen Deutschlands und angränzender Länder, nach eignen Erfahrungen entworfen, und nach dem Leben gezeichnet. Bde. 1-4 u. Nachtrag in 4 Bdn. Köthen, Selbstverlag 1796-1817. Mit 232 (statt 233, 208 kol. u. 24 unkolor.) Kupfertafeln von Fr.Naumann. Spät. Hldrbde. mit Rsch. u. Rverg. im Stil d. Zt.   |  Sold for: 17.000,00 €
 
Nissen, Vögel 665. Zimmer (E.Ayer Ornith. Libr.) II, S. 453-458. Anker 354. - Bis auf die fehlende Tafel IX im 1. Band, Heft 2 und die 4 Porträt-Frontisp. sowie das Titelbl. zum 9. Heft des 3. Bandes vollständiges Exemplar des seltenen und gesuchten Werkes, durchgängig im Oktavformat, für die laut Zimmer die Tafeln tweilweise neu gezeichnet wurden (ersichtlich an der geänderten Datierung einiger bei Zimmer genannten Tafeln). - Latein. Vogelnamen auf den Tafeln meist handschr. mit Bleistift angemerkt, einige wenige Tafeln nur ankoloriert. Tls. fingerfleckig u. vereinz. etw. braunfleckig. Einge meist kleinere Beschädigungen soweit nötig fachgerecht restauriert, Gebrauchssp.

Braun,G. u. F.Hogenberg.    | Bild Nr.1Braun,G. u. F.Hogenberg.    | Bild Nr.2Braun,G. u. F.Hogenberg.    | Bild Nr.3Braun,G. u. F.Hogenberg.    | Bild Nr.4Braun,G. u. F.Hogenberg.    | Bild Nr.5
Auction: 79, No. 104
Braun,G. u. F.Hogenberg.  
 
Civitates orbis terrarum Liber I-III in 1 Bd. Köln, bei den Autoren u. G. van Kempen, (1575)-1582. Gr.Fol. Mit 3 gest. Tit. u. 176 (statt 177) doppelblattgr. radierten Tafeln mit 296 (statt 297) Ansichten u. Plänen. 10 nn. Bl., 58 (statt 59, ohne 42) num. Doppelbl., 12 nn. Bl.; 10 nn. Bl., 59 num. Doppelbl., 6 nn. Bl.; 10 nn. Bl., 59 num. Doppelbl., 8 nn. Bl. Spät. Hprgt. um 1900 mit Rsch. (Gebrauchssp.).   |  Sold for: 16.500,00 €
 
Koeman, B & H 1-3. - Die ersten 3 Bände des schönsten Ansichtenwerks der Renaissance, von dem insgesamt sechs Bände erschienen, mit Ansichten fast aller bedeutenden europäischen u. einiger außereurop. Städte. - Es fehlt die Tafel 42 in ersten Teil (Mediolanum - Mailand). Tls. etw. gebräunt (stellenw. stärker) u. stellenw. etwas stockfl., durchgeh. etw. fingerfl. u. wasserrandig (vereinz. stärker)vorwiegend im Bug oben u. im unt. Eck. Einige Textbl. knittrig, die letzten 2 Bl. angerändert u. verbunden. Besitzverm. auf d. ersten Titelbl.

Pan. | Bild Nr.1Pan. | Bild Nr.2
Auction: 81, No. 1782
Pan.
 
Hrsg. von der Genossenschaft Pan. Red. von O. J. Bierbaum u. J. Meier-Graefe (ab Jg. I/3: R. Graul u. C. Flaischlen u. a.). 5 Jge. 21 Hefte. In 10 Bdn. Berlin 1895-1900. Fol. Mit 105 (statt 106) teils farb. Orig.-Graphiken u. zahlr., teils farb. Kunstbeilagen, Musiknoten u. Faks. sowie blattgr. Abb. 2 Halbleinenbde. d. Zt. mit mont. Orig.-Umschl. (I u. II) u. 8 illustr. Orig.-Leinenbde.   |  Sold for: 16.500,00 €
 
Kirchner 15508. Diesch 2663. Schlawe I, 52ff. Laakmann-Tgahrt 349. Schauer II, 7. Söhn, HDOG 525. - Bis auf lediglich eine Graphik vollständiges Exemplar der bedeutenden deutschen Jugendstilzeitschrift. - "Die nach ihrer Ausstattung erlesenste deutsche Zeitschrift; ihr Hauptverdienst liegt in der Förderung der neuen Buchkunst, die im wesentlichen mit ihr in Deutschland beginnt" (Schl.). Mit Orig.-Graphiken von P. Behrens (Kuß; Winterlandschaft, 2 Holzschn.), W. Cross (Champs-Elysées, Lith., Compin S. 338), E. M. Geyger (Riese, Rad.), L. von Kalckreuth (Lith. u. Rad.), M. Klinger (Philosoph; Erinnerung, 2 Rad.; Pene­lope, Rad. mit 4 Tontafeln, Singer 244 III, 226 VI u. 278 IV), Käthe Kollwitz (Begrüßung, R. Klipstein 10 c), M. Liebermann (Kellergarten Rosenheim; Badende Jungen, 2 R; Fontane, L, Schiefler 35 IV2b, 44 III2b u. 42 II2b), M. Luce (L), H. Olde (2 R, L), A. Rodin (Proust, R), P. Signac (Abend, L, Kornfeld/Wick 20 II d), O. Ubbelohde (2 R), H. van de Velde (L), v. a. m. u. der meist fehlenden 8-farbigen Lithographie »Mad. Marcelle Lender en buste« von Toulouse-Lautrec (Wittrock 99 IV). - Die Ausgestaltung mit Abb., Bordüren u. Vign übernahmen zahlr. namhafte Buchkünstler der Zeit. Die wichtigsten literarischen Mitarbeiter waren: Bierbaum, Bode, Bodenhausen, Dauthendey, Dehmel, Derleth, P. Ernst, Flake, Fontane*, Graul, Halbe, Hartleben*, Hofmannsthal, Kessler*, Lichtwark*, Liliencron, H. Mann, Morgenstern, Nietzsche, Rilke, Schaukal, Seidlitz. Nach dem Wechsel der Hrsg. aufgrund der Meinungsverschiedenheiten um die Gestaltung des Heftes 3 (Jg. I) gehörten die gekennzeichneten (*) Mitarbeiter dem Redaktions-Ausschuß an. - "Keine der wesentlichen Erscheinungen des letzten Jahrzehnts vor 1900 fehlt in diesem Panoptikum". (Schauer I,22). Fehlt der farbige Holzschn. "Nachtreiher" von O. Eckmann in Jg. II H. 3. - Werbung meist nicht mit eingebd.; fehlen in Bd. II u. III einige Bll. mit Vorschau u. Abb.-Verz. sowie in III das Titelbl. - Rad. in Rötel von Krüger (in Jg. III/1) mit ausgedehnten Flecken auf dem ganzen Bll. - 7 Graphiken unterschiedlich gebräunt, darunter Van de Velde am Rande. - Graphik von Behrens mit kleiner Papierverfärbung im rechten weißen Rand. - Ganz vereinzelt leichte Fingerspuren. - Einbände meist etwas fleckig u. angestaubt, 1 Kapital mit kleinen Einrissen, 1 Innengelenk geplatzt. - Bd. I mit dem mont. Orig.-Umschlag von H. 3, Bd. II mit mont. Umschlag von H. 1. - Insgesamt gutes Exemplar der schönen und bedeutenden Zeitschrift der Jahrhundertwende. ╔Abbildung siehe auch Tafelseiten╗

Bibelsammlung. | Bild Nr.1Bibelsammlung. | Bild Nr.2
Auction: 78, No. 34
Bibelsammlung.
 
Sammlung von ca. 1100 Bibeln, 17. Jhdt. - bis 20. Jahrhundert (überwiegend). Außerdem noch Sekundär- und Primärliteratur. Die Sammlung wurde über Jahre von dem Sammler zusammengetragen. - Bitte fordern Sie eine Liste an. Die Werke haben wir mit der Liste stichenprobenweie kontrolliert. Allerdings geben wir keine Garantie für genaue Übereinstimmung der Bücherbestände mit der Aufstellung. - Wir empfehlen die Besichtigung des Lots. Insgesamt sind über 1300 Bände im Konvolut enthalten. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗   |  Sold for: 16.000,00 €
 

Moritz,B. | Bild Nr.1
Auction: 76, No. 3354
Moritz,B.
 
Bilder aus Palästina, Nord-Arabien und dem Sinai. 100 Bilder nach Photographien mit erläuterndem Text. Bln., Reimer 1916. Quer-Folio. Mit 106 Abbildungen auf 50 losen Kartonblätter montiert. Unter den Abb. jeweils Titel. Textheft: 2 Bl., 16 S. Olwd.-Mappe. (Rckn. priv. Hlwd.).   |  Sold for: 16.000,00 €
 
NDB XVIII, 149. Nicht bei Heidtmann - Sehr seltene Fotodokumentation über die wichtigsten Städte und Landschaften in Ägypten, Saudi-Arabien, Jordanien, Palästina, Saudi-Arabien, Syrien. - Die Mehrzahl der Photographien sind von Bernhard Moritz, während seiner Reisen zwischen 1905 und 1915 aufgenommen. Einige Aufnahmen vom nördlichen Teil von Hijaz, Mekka und Medina, die er nicht besuchen durfte, stammen von türkischen Freunden. Unten den Abbildungen: Bau der Hedschas-Bahn (1900-1908) zwischen Damaskus und den heiligen Stätten Mekka und Medina außerdem Ansichten von Dschidda, Medina, Mekka, Wüstenlandschaften und Ruinen (Petra). Als Stipendiat des Kaiserl. Archäologischen Instituts bereiste Moritz 1883-85 Syrien und Mesopotamien. Als Leiter der Khedivial-Bibliothek in Kairo ab 1896, bereiste den Sinai und den Hidjas. Von 1911 bis zu seiner Pensionierung 1924 leitete Moritz die Bibliothek am Seminar für Orientalische Sprachen in Berlin von 1911-1924. - "M. gehört zu der kleinen Zahl deutscher Erforscher des Vorderen Orients, in deren Schriften sich ausgedehnte, auf zahlreichen Reisen gewonnene geographische und archäologische Kenntnisse mit einer gediegenen philologisch-historischen Ausbildung verbinden." (NDB) - Text und Tafeln in guter Erhaltung. Mappe etw. berieben und bestoßen. - Sehr selten. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Semmelweis, Ignaz Philipp, | Bild Nr.1
Auction: 87, No. 3331
Semmelweis, Ignaz Philipp,
 
ungarischer Arzt und Geburtshelfer (1818-1865). Eh. "Ärztliches Zeugniß", dat. Pest, 24. Dezember 1854. Fol. 1 Bl., einseit. beschrieben, gefalt.   |  Sold for: 16.000,00 €
 
Auf graubraunem Büttenpapier, bestätigt, daß "Anna Petermann, welche den 9. October 1854...als Gebärende in das St. Rochus Spital aufgenommen wurde, und sich als 19. Jahre alt ausgab, als Gegenstand zweyfacher Geburtshilflicher Operationen durch Gefertigten genau beobachtet, jedenfalls über 30 Lebens-Jahre zählen mußte; mithin Ihre Angabe schon damals als falsch erkannt wurde". Unterschrift: Ig. Philipp Sem(m)elweis, M. Doctor & Primar-Geburtsarzt zu St. Rochus. - "Im J. 1940 fasst György Korbuly die Zahl der bis dahin bekannten Semmelweis-Handschriften zusammen: "... aus seiner mit Herz und Hand gepflegten riesigen Korrespondenz kennen wir heute nurmehr fünf seiner authentischen Briefe"... In den Spalten unserer Publik ation gab schon früher Akos Palla eine Handschrift von Semmelweis bekannt...und bei dieser Gelegenheit befaßte er sich auch mit dem Problem der Semmelweis-Handschriften, indem er bemerkte, "die Literatur hat kaum von 20-30 Stücken Kenntnis" (J.Antall, V.Harko u. T.Vida, Semmelweis Ignac összegyütött keziratai, Budapest 1968). - Schwach gebräunt, unt. Rand knittrig. - Autographen von S. sind von größter Seltenheit.

Whiskysammlung. | Bild Nr.1Whiskysammlung. | Bild Nr.2Whiskysammlung. | Bild Nr.3Whiskysammlung. | Bild Nr.4Whiskysammlung. | Bild Nr.5Whiskysammlung. | Bild Nr.6Whiskysammlung. | Bild Nr.7Whiskysammlung. | Bild Nr.8Whiskysammlung. | Bild Nr.9Whiskysammlung. | Bild Nr.10Whiskysammlung. | Bild Nr.11Whiskysammlung. | Bild Nr.12Whiskysammlung. | Bild Nr.13Whiskysammlung. | Bild Nr.14Whiskysammlung. | Bild Nr.15Whiskysammlung. | Bild Nr.16Whiskysammlung. | Bild Nr.17Whiskysammlung. | Bild Nr.18Whiskysammlung. | Bild Nr.19Whiskysammlung. | Bild Nr.20Whiskysammlung. | Bild Nr.21Whiskysammlung. | Bild Nr.22Whiskysammlung. | Bild Nr.23Whiskysammlung. | Bild Nr.24Whiskysammlung. | Bild Nr.25Whiskysammlung. | Bild Nr.26Whiskysammlung. | Bild Nr.27Whiskysammlung. | Bild Nr.28Whiskysammlung. | Bild Nr.29Whiskysammlung. | Bild Nr.30Whiskysammlung. | Bild Nr.31Whiskysammlung. | Bild Nr.32Whiskysammlung. | Bild Nr.33Whiskysammlung. | Bild Nr.34Whiskysammlung. | Bild Nr.35Whiskysammlung. | Bild Nr.36Whiskysammlung. | Bild Nr.37Whiskysammlung. | Bild Nr.38Whiskysammlung. | Bild Nr.39Whiskysammlung. | Bild Nr.40Whiskysammlung. | Bild Nr.41Whiskysammlung. | Bild Nr.42Whiskysammlung. | Bild Nr.43Whiskysammlung. | Bild Nr.44Whiskysammlung. | Bild Nr.45Whiskysammlung. | Bild Nr.46Whiskysammlung. | Bild Nr.47Whiskysammlung. | Bild Nr.48Whiskysammlung. | Bild Nr.49Whiskysammlung. | Bild Nr.50Whiskysammlung. | Bild Nr.51Whiskysammlung. | Bild Nr.52Whiskysammlung. | Bild Nr.53Whiskysammlung. | Bild Nr.54Whiskysammlung. | Bild Nr.55Whiskysammlung. | Bild Nr.56Whiskysammlung. | Bild Nr.57Whiskysammlung. | Bild Nr.58Whiskysammlung. | Bild Nr.59Whiskysammlung. | Bild Nr.60Whiskysammlung. | Bild Nr.61Whiskysammlung. | Bild Nr.62Whiskysammlung. | Bild Nr.63Whiskysammlung. | Bild Nr.64Whiskysammlung. | Bild Nr.65Whiskysammlung. | Bild Nr.66Whiskysammlung. | Bild Nr.67Whiskysammlung. | Bild Nr.68Whiskysammlung. | Bild Nr.69Whiskysammlung. | Bild Nr.70Whiskysammlung. | Bild Nr.71Whiskysammlung. | Bild Nr.72Whiskysammlung. | Bild Nr.73Whiskysammlung. | Bild Nr.74Whiskysammlung. | Bild Nr.75Whiskysammlung. | Bild Nr.76Whiskysammlung. | Bild Nr.77Whiskysammlung. | Bild Nr.78Whiskysammlung. | Bild Nr.79Whiskysammlung. | Bild Nr.80Whiskysammlung. | Bild Nr.81Whiskysammlung. | Bild Nr.82Whiskysammlung. | Bild Nr.83Whiskysammlung. | Bild Nr.84Whiskysammlung. | Bild Nr.85Whiskysammlung. | Bild Nr.86Whiskysammlung. | Bild Nr.87Whiskysammlung. | Bild Nr.88Whiskysammlung. | Bild Nr.89Whiskysammlung. | Bild Nr.90Whiskysammlung. | Bild Nr.91Whiskysammlung. | Bild Nr.92Whiskysammlung. | Bild Nr.93Whiskysammlung. | Bild Nr.94Whiskysammlung. | Bild Nr.95Whiskysammlung. | Bild Nr.96Whiskysammlung. | Bild Nr.97
Auction: 87, No. 4689
Whiskysammlung.
 
Sammlung von ca. 160 Whiskys. Ab 1940 bis ca. 1990. Darunter seltene z.T. nummerierte Flaschen mit Zertifikat. Meist schottischer Malt, Single Malt. Eine feine Sammlung von edlen u. ausgesuchten Tropfen u. Spezialitäten. Abholung im Raum Stgt. erforderlich.   |  Sold for: 16.000,00 €
 
Enthält u.a.: Glenlivet Gordon & MacPhail Elgin 1940. Strathisla Glenlivet 1958 Higland malt. Gragganmore. Glenkinchie 10 Years vintage. Tamnavulin Glenlivet 22 Jahre alt. Tullibardine 21 Jahre single highl. malt. Royal Lochnagar Selected Reserve mit Zertifikat limitierte Ausgabe. Glen Moray Glenlivet 1962. - Tls. in Holzkisten u. Originalkartons. Tls. Porzellanflakons. - Bitte Auswahlliste anfordern.

Piene, Otto | Bild Nr.1Piene, Otto | Bild Nr.2Piene, Otto | Bild Nr.3
Auction: 84, No. 5594
Piene, Otto
 
(1928 Bad Laasphe, tätig in Düsseldorf u. New York). "Gütersloh". Feuergouache 1976. 100 x 70 cm. Signiert, datiert u. betitelt. Unter Glas gerahmt (nicht ausgerahmt).   |  Sold for: 16.000,00 €
 
Auf der Rahmenrückwand Galerieetikett.

Alter Lagerbestand | Bild Nr.1Alter Lagerbestand | Bild Nr.2
Auction: 80, No. 791
Alter Lagerbestand
 
eines Antiquars aus der Schweiz. Enthält über 6000 Werke; Schwerpunkt Medizin (tls. auch in französ. Sprache; teils inkomplette Reihen bzw. Werke), weiterhin Werke zur Naturwissenschaften und einige Werke aus anderen Gebieten. Zahlr. Kleinschriften, auch Disserationen, Zeitschriftenbände etc. - Einige wenige a. d. 18. Jhdt. (inkomplett); 19. u. 20. Jhdt. - Der Bestand umfasst Ca. 185 lfd. Meter. - Gekauft wie besichtigt.   |  Sold for: 15.500,00 €
 

Grynaeus,S. (u. J.Huttich). | Bild Nr.1
Auction: 80, No. 243
Grynaeus,S. (u. J.Huttich).
 
Novus orbis regionum ac insularum veteribus incognitarum... nunc novis navigationibus auctus... adiecta est huic postremae editioni navigatio Caroli Caesaris... Basel, J. Herwagen 1555. Fol. Mit 1 gefalt. Holzschn.-Weltkarte v. Seb. Münster, Druckermarke a.T. u. 2 kl. Textholzschn. 26 (davon 1 w.) Bl., 677 (recte: 577) S., 1 Bl. Ldr. d. Zt. über Holzdeckeln. (Starke Gebrauchsspuren).   |  Sold for: 15.000,00 €
 
Sabin 34104. VD 16, G 3829. Borba de M. 378. - Dritte lat. Ausgabe des bedeutenden Sammelwerkes zur Entdeckungsgeschichte Amerikas, Asiens und Afrikas. Hier erstmals unter Einschluß der Cortes-Briefe u. der Missionsberichte aus Mexiko. Die Weltkarte im Zustand "B" (nach Harrisse), "ASIA" in kleinerer Type gedruckt, ebenso der Text in den Kartuschen, der Schriftzug "Tropicus Capricorni" oberhalb des südlichen Wendekreises. - Tls. leicht fleckig od. gebräunt, mehrere Marginalien u. hs. Besitzverm. Weltkarte mit einigen kl. Fehl- u. Papierdünnstellen aufgezogen.

Goethe, Johann Wolfgang von, | Bild Nr.1Goethe, Johann Wolfgang von, | Bild Nr.2Goethe, Johann Wolfgang von, | Bild Nr.3Goethe, Johann Wolfgang von, | Bild Nr.4Goethe, Johann Wolfgang von, | Bild Nr.5Goethe, Johann Wolfgang von, | Bild Nr.6Goethe, Johann Wolfgang von, | Bild Nr.7
Auction: 78, No. 2147
Goethe, Johann Wolfgang von,
 
Dichter u. Sachsen-Weimarischer Staatsminister (1749-1832). Gedruckte Urkunde mit eh. Unterschrift "JWvGoethe", datiert Weimar, 1. Oktober 1795. Fol. 1 S. Mit Lacksiegel der "F.(ürstlich) S.(ächsischen) Bergw.(erks) Commiss.(ion)". Unter Passep. u. Glas gerahmt (nicht ausgerahmt).   |  Sold for: 14.500,00 €
 
Schein Nro. 636 über: "Ein Kux oder Bergtheil an dem Ilmenauer Kupfer- und Silber-Bergwerk, mit allen Zugehörungen und Gerechtsamen, ist in desselben Gewerkenbuche Fol. 636 (hs.) der Frau Amtmän(n)in Eleonora Catharina Sophie Böhe, in Nordheim, nach bescheinigter Acquisition dieses Kuxes, gebührend gewährt worden...". Ausgestellt im Namen der "Bergwerks Commission", mit unterzeichnet von Christian Gottlob (von) Voigt, Geheimrat u. Goethes Mitarbeiter in der Direktion des Ilmenauer Bergbaus, sowie gegengezeichnet von dessen Bruder, dem Bergrat Johann Karl Wilhelm Voigt. - Schwach gebräunt u. fleckig. - Sehr selten. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Hesse,H. | Bild Nr.1Hesse,H. | Bild Nr.2Hesse,H. | Bild Nr.3Hesse,H. | Bild Nr.4Hesse,H. | Bild Nr.5Hesse,H. | Bild Nr.6Hesse,H. | Bild Nr.7Hesse,H. | Bild Nr.8Hesse,H. | Bild Nr.9Hesse,H. | Bild Nr.10Hesse,H. | Bild Nr.11Hesse,H. | Bild Nr.12Hesse,H. | Bild Nr.13
Auction: 84, No. 2246
Hesse,H.
 
Piktors Verwandlungen. Eigenh. Manuskript seines Märchens «Piktors Verwandlungen». Baden, Juni 1923. Gr.4°. Sechs Doppelblätter, davon zwölf S. beschrieben. Frontispiz mit Widmung und Motto, im Text 13 Vignetten und Abb., allesamt aquarellierte Federzeichnungen über leichter Bleistiftvorzeichnung. Fadenheftung, mit festem Umschlag und mit aquarelliertem Titel. Min. Braunfleck auf dem Frontispiz. Kurzer Einriss im Umschlagdeckel.   |  Sold for: 14.000,00 €
 
Frühes Expl. des Märchens mit farbkräftigem Kolorit. Auf dem Titelblatt steht in der großen Vignette die Widmung: «Für Herrn und Frau Dr. J. Markwalder, Baden, Juni 1923, H. Hesse». Unter die fast blattgroße Vignette, die eine fuchsiafarbene Sonne auf grünem Hintergrund zeigt, hat Hesse ein Novalis-Zitat gesetzt: «In ewigen Verwandlungen begrüsst / Uns des Gesangs geheime Macht hienieden.» - Joseph Markwalder war Bäderarzt in Baden in der Schweiz, wohin Hesse 1923 nach seiner Scheidung von Maria Bernoulli zum ersten Mal zur Kur reiste. Der rheumageplagte Autor freundete sich mit dem Ehepaar Markwalder an und kehrte bis 1952 jährlich zur Kur nach Baden zurück. Seine Eindrücke von Baden und der ersten Kur im Hotel Verenahof verarbeitete Hesse 1923 zur Erzählung «Kurgast: Aufzeichnungen von einer Badener Kur», die 1925 bei S. Fischer in Berlin erschien. Hesse schrieb das wunderbare Eigenh. Manuskript seines Märchens «Piktors Verwandlungen». Baden, Juni 1923. Sechs Doppelblätter gr.-4°, davon zwölf S. beschrieben. Frontispiz mit Widmung und Motto, im Text 13 Vignetten und Abb., allesamt aquarellierte Federzeichnungen über leichter Bleistiftvorzeichnung. Fadenheftung, mit festem Umschlag und mit aquarelliertem Titel. Min. Braunfleck auf dem Frontispiz. Kurzer Einriss im Umschlagdeckel. Frühes Expl. des Märchens mit farbkräftigem Kolorit. Seine Begleiter sind in den Charakteren «Ersilia», «Agosto», «die Malerin» und «der Doktor» wiederzuerkennen. Der früheste Druck des «Piktors» war in der Reihe von «Liebhaberausgaben bisher unveröffentlichter Texte zeitgenössischer Autoren» der Gesellschaft Bücherfreunde zu Chemnitz, 1925. Es waren 650 Expl. geplant, welche Hesse eigenh. illustrieren wollte. Es ist nicht klar, wie viele Bücher überhaupt illustriert wurden, da bisher nur zwei Expl. aufgetaucht sind. Er hat es vorgezogen, das Märchen für Liebhaber und Sammler über vierzigmal selber abzuschreiben und jedes Mal in etwas anderer Form zu illustrieren. - Vom Besitzer in ein Buntpapier eingeschlagen und mit einem handschriftlichen Deckelschildchen versehen. Das Manuskript ist bei Mileck nicht verzeichnet. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Schiller,F. | Bild Nr.1
Auction: 87, No. 2578
Schiller,F.
 
Versuch über den Zusammenhang der thierischen Natur des Menschen mit seiner geistigen. Eine Abhandlung welche in höchster Gegenwart Sr. Herzoglichen Durchlaucht, während den öffentlichen akademischen Prüfungen vertheidigen wird. Stgt., Cotta (1780). 4 Bl., 44 S. - ╔Angeb.: Hoven,F.W.v.╗ Versuch über die Wichtigkeit der dunkeln Vorstellungen in der Theorie von den Empfindungen. Stgt., Mäntler 1780. 4 Bl., 66 S. - ╔Frank,J.P.╗ Ankündigung des klinischen Instituts zu Göttingen ... Göttingen, Dieterich 1784. 14 S. Einf. Pbd. d. Zt. (Stärker beschabt, leicht best.).   |  Sold for: 14.000,00 €
 
I. Goedeke V, 16 1, Nr. 20a. Trömel-Marcuse 29. - Erste seltene Ausgabe von Schillers erstem selbständig erschienenen Werk. Auf Grund dieser Arbeit wurde Schiller aus der Militair-Akademie entlassen und zum Medikus ohne Portepee beim Grenadierregiment ernannt. «Diese Arbeit aus dem Grenzgebiete der Physiologie und Psychologie ist aber auch darum besonders wertvoll, weil sie uns einen Einblick in die literarische Entwicklung Schillers gewährt..." (Kat. Deneke, Nr. 748). - II. Die Abhandlung von Schiller's Freund Hoven behandelt einen ähnlichen Gegenstand wie Schiller's Arbeit und ist ebenfalls sehr selten. - Papierbedingt leicht gebräunt, stellenw. stockfleckig, oben leicht wasserrandig.

Radiomuseum. | Bild Nr.1Radiomuseum. | Bild Nr.2Radiomuseum. | Bild Nr.3Radiomuseum. | Bild Nr.4Radiomuseum. | Bild Nr.5Radiomuseum. | Bild Nr.6Radiomuseum. | Bild Nr.7Radiomuseum. | Bild Nr.8Radiomuseum. | Bild Nr.9Radiomuseum. | Bild Nr.10Radiomuseum. | Bild Nr.11Radiomuseum. | Bild Nr.12Radiomuseum. | Bild Nr.13Radiomuseum. | Bild Nr.14Radiomuseum. | Bild Nr.15Radiomuseum. | Bild Nr.16Radiomuseum. | Bild Nr.17Radiomuseum. | Bild Nr.18Radiomuseum. | Bild Nr.19Radiomuseum. | Bild Nr.20Radiomuseum. | Bild Nr.21Radiomuseum. | Bild Nr.22Radiomuseum. | Bild Nr.23Radiomuseum. | Bild Nr.24Radiomuseum. | Bild Nr.25Radiomuseum. | Bild Nr.26Radiomuseum. | Bild Nr.27Radiomuseum. | Bild Nr.28Radiomuseum. | Bild Nr.29Radiomuseum. | Bild Nr.30Radiomuseum. | Bild Nr.31Radiomuseum. | Bild Nr.32Radiomuseum. | Bild Nr.33Radiomuseum. | Bild Nr.34Radiomuseum. | Bild Nr.35Radiomuseum. | Bild Nr.36Radiomuseum. | Bild Nr.37Radiomuseum. | Bild Nr.38Radiomuseum. | Bild Nr.39Radiomuseum. | Bild Nr.40Radiomuseum. | Bild Nr.41Radiomuseum. | Bild Nr.42Radiomuseum. | Bild Nr.43Radiomuseum. | Bild Nr.44Radiomuseum. | Bild Nr.45Radiomuseum. | Bild Nr.46Radiomuseum. | Bild Nr.47
Auction: 83, No. 3847
Radiomuseum.
 
Große Sammlung von 260 Radios. Alle Radios funktionsfähig. Der Sammler legte Wert auf gute Zustände und war berufsbedingt in der Lage alle Radios selbst zu richten. Alle Geräte werden angeboten wie besichtigt, die Funktion wurden von uns nicht überprüft.   |  Sold for: 14.000,00 €
 
Ungewöhnliche umfangreiche Sammlung. - ╔U.a. dabei:╗ Arborphone 1926/27. - Braun 1000 CD. - Burgoyne 1926. - Graetz Superhet 1954/55. Sonderanfertigung f. Messe. - Synchronophase 1924. - Loewe 2H 3N. 1927. - Lorenz E.E. 123, 1923. - Schaub Lorenz. Riesentouring. Ausstellungsmodell für Ausstellung (vergrößerter Nachbau, mit der normalen Technik, - Der Welt größtes Kofferradio. Abmessung 60 x 40 c 20 cm, Gewicht 17 kg. - Einzelstück!). - LTP Rondo Zauberdose. 1949 - Lumophon "Hans Sachs" 1931. - Musikschrank mit Nora W 430 L. 1932/33. Einzelstück! - Seibt EA 337. 1926/27. - Musikbox Rock-Ola. - Die Besichtigung ist nicht bei uns im Hause. Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin. - Dabei: 14 Lautsprecher. - 5 Mikrophone. - 8 Messgeräte. - 1 Jukebox. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Psalterium. | Bild Nr.1Psalterium. | Bild Nr.2Psalterium. | Bild Nr.3Psalterium. | Bild Nr.4
Auction: 90, No. 322
Psalterium.
 
Lateinische Handschrift auf Pergament. Belgien, Ende 13. Jhdt. Mit 10 (st.12) kl. figürl. Miniaturen im Rund in Gold, Blau und Rot im Kalendarium, zahlr. Zeilenfüllern u. Schmuckinitialen in Gold auf rotem und blauem Grund (meist über 2-3 Zeilen) sowie zahlr. einf. Initialen in Blau, Rot und Gold. Gotische Minuskel in brauner, im Kalendarium auch roter Tinte. Bl.Gr. ca. 9 x 6,5 cm, Schriftspiegel ca. 6 x 5 cm. 17-18 Zeilen. 1 w.Bl., 198 Bl. Etwas spät. einf. Ldr. d. Zt. mit Messingschließe. (Tls. berieb.).   |  Sold for: 14.000,00 €
 
Die ersten 12 Bl. Kalendarium (flämisch); gefolgt vom Psalter (Bl. 13r - 180v); desweiteren u.a. Auszüge aus 1. Buch Samuel Kap. 2 (180v f.), 2. Buch Mose Kap. 15 (Bl. 181v ff.), Buch Habakuk (Bl. 183v ff.), 5. Buch Mose Kap. 32 (Bl.185v ff.), Lobgesang der drei Jünglinge (Bl. 190r f.), Te Deum (Bl. 191r f.), Athanasisches Glaubensbekenntnis (Bl. 193v ff.), die letzten 2 Bl. mit Aufzählung von Heiligen. - Mit 2 historisierten Initialen über 8 Zeilen (Bl. 86v u. 188r), jene auf Bl. 86v nicht vollständig erhalten. - Die rubrizierten Zeilenfüller als Trennung der Verse bzw. Strophen. - Mit vereinz. feinen Marginalien von alter Hand. - Spät. Vors. aus Papier. - Initialen bzw. Rubrizierung tls. mit Durchschlag. - Kalenderbl. Febr. u. März (Bl. 2 u. 3) je mit gr. Abschnitt am unteren Rd. unter Verlust der Monatsbilder und etwas Textverlust. Bl.5 mit leicht läd. u. restaur. Rd., Bl. 122 mit stärkerem Abrieb u. tls. hinterlegter Fehlstelle (Textverlust), Bl. 150 u. 160 mit Einriss, die letzten 3 Bl. mit kl. restaur. Fehlstellen (ohne Textverlust), tls. kl. Randeinrisse.

Hesse,H. | Bild Nr.1Hesse,H. | Bild Nr.2Hesse,H. | Bild Nr.3Hesse,H. | Bild Nr.4
Auction: 84, No. 2244
Hesse,H.
 
Ein paar Gedichte von Hermann Hesse". Typoskript mit e. Titel sowie e. Widmung m. U.; [Montagnola], Mai 1936. 8 Doppelblatt in Quart mit je einem Gedicht in Typoskript und aquarellierter Federzeichnung auf der ersten Seite (zus. 9 Aquarelle), die Blätter lose in einem Umschlag mit e. Titel in einer Vignette in aquarellierter Bleistiftzeichnung, die dritte Umschlagseite mit e. Widmung. In roter Kartonmappe. (Die Mappe an Rücken und Rückumschlag stark wasserrandig. Durch die Feuchtigkeitseinwirkung ist die rote Farbe auf den Inhalt durchgeschlagen, so dass die hintere Umschlagseite stark, die letzten drei Gedichtblätter im Falz stärker und die übrigen Blätter an der unteren inneren Ecke leicht verfärbt sind). Enthält folgende Gedichte: Vergänglichkeit - Spätsommer 1929 - Der Liebende - Schmetterling - In Schmerzen - Julikinder - Blume, Baum, Vogel - Bei der Nachricht vom Tode eines Freundes. Die zugehörigen Aquarelle mit Ansichten Tessiner Landschaften sowie einem Blütenkranz. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗   |  Sold for: 14.000,00 €
 

Hrabanus Maurus. | Bild Nr.1Hrabanus Maurus. | Bild Nr.2Hrabanus Maurus. | Bild Nr.3Hrabanus Maurus. | Bild Nr.4
Auction: 83, No. 529
Hrabanus Maurus.
 
De laudib(us) sancte crucis opus. (Pforzheim, Th. Anselm 1503). Fol. Mit 2 Holzschn. u. 30 Figurengedichten. 10 nn., 59 num., 1 nn., 14 num., 2 nn. (d.le.w.) Bl. - ╔Angebunden: Martinus Polonus.╗ Margarita Decreti, seu Tabula Martiniana. (Straßburg, Drucker des 'Casus Breves Decretalium' v. 1493 (G. Husner?), 1493). 106 (d.le.w.) nn. Bl. 2 Kol., Got. Type, 52 Zeilen. - ╔Statuta provincialia vetera et nova.╗ (Straßburg, Johann Prüß um 1484-87). 2 nn., XXX num., 1 nn., XVIII num., 1 w. Bl. Got. Type, 43 Z. - Limperger;T. (Tabula operis ignoti). O. O., Dr. u. J. Fol. Got. Type; Min. f. Init. 12 Bl. (A-B6; A1 leer). Blindgepr. Schweinsldr, d. Zt. üb. Holzdeckeln. (Etw. berieben u. wurmstichig, äußere Hälften der Deckel später mit Pergament überzogen).   |  Sold for: 13.500,00 €
 
I. VD 16, H 5271; Panzer VIII, 227, 2; Proctor 11747; Schüling, Postink. der UB Gießen, 231; Murray 350; Benzing, Reuchlin 145. - Erste Ausgabe u. einziger Frühdruck dieser interessanten, frühmittelalterlichen Bilderdichtung von dem Fuldaer Abt u. späteren Erzbischof von Mainz. Hrsg. des Druckes, der zu den frühesten Pforzheimer Drucken gehört, war Jac. Wimpheling, von ihm stammt die Vorrede. Weiterhin waren u.a. auch folgende Humanisten mit Einführungsgedichten beteiligt: Reuchlin mit einem Lobgedicht aus den Drucker Th. Anselm, Seb. Brant, Jo . Gallus, D. Gresemund, Gg. Simler. - Die Gedichte des Hrabanus in Hexametern. - Der komplizierte, in Rot u. Schwarz ausgeführte Druck ist für die damalige Zeit eine Meisterleistung. Interessant ist das Werk als typographisches Kuriosum: die Verse sind auf der gegenüberliegenden Seite nochmals in Rechteckform wiedergegeben, darin Holzschnittfiguren, wie Christus, der Kaiser, Engel und Mönche, die durch rot gedruckte Buchstaben des Textes hervorgehoben sind. Auf den ersten Seiten 2 sehr schöne Holzschnitte; der eine zeigt den Autor, wie er dem Papst sein Werk überreicht, der zweite, wie derselbe von einem Geistlichen dem Papst vorgestellt wird. - Titelbl. mit gr. unterl. Ausriss (nur ob. Hälfte vorhanden) aber ohne Textverlust. Durchgeh. zahlr. kl. Wurmspuren (Anfang stärker betroffen, tls. Buchstabenverlust o. kl. Bildverlust). Gegen Ende in den ob. Blattränd. wasserrandig. - Gest. Exlibris a. T. - ╔II.╗ Hain-Cop. 10847. Polain (B) 2626A. Proctor 734. BMC I, 160. Goff M-327 (6 Ex.).- Seltene Variante ohne das sonst übliche Impressum auf Bl. 105 verso, so nur von Polain (B) 2626A erwähnt (die anderen Bibliogr. kennen nur den sonst identischen Druck mit dem Impressum). - Der Autor des vorliegenden kanonistischen Werkes stammte aus Troppau und wurde von Nikolaus III. im Jahre 1278 zum Erzbischof von Gnesen ernannt; auf der Reise dahin starb er. Das vorliegende Repertorium zu Gratians Decret ist in alphabetischer Registerform angelegt, wobei jeweils auf die entsprechende Stelle im Decret verwiesen wird. Von medizinisch-naturwissenschaftlichem Interesse sind die Excerpte über die folgenden Begriffe: astrologia, alchimia, balneare, bigamus, daernones, eunuchus, matrimonium, medicina, etc. - Breitrand., kaum fl. Ex. Durchgeh. kl. Wurmlöcher. - ╔III.╗ Goff, S 749. HC 15041. Polain 3596. Pr. 529. BMC I, 121. - Enthält: Statuta provincialia Moguntinensia vetera [von 1310] u. die Statuta provincialia Moguntinensia nova [von 1451] Explicit: ... Qua p[ro]pter exhortamur subditos vestros vt co[n]||fiteant et preparent se co[n]tritos et co[n]fessos in remissionem peccaminu[m]|| Datu[m] a[n]no d[omi]ni Millesimo quadringe[n]tesimoquingagesimoprimo. - Die wahrscheinlich dritte Ausgabe der Mainzer Provinzialstatuten, in statuta vetera u. Statuta nova (von 1451) gegliedert. Schöner Druck. - Titelbl. mit kl., gekl. Randeinriss. Breitrand., nur leicht gebräuntes Ex. Durchgeh. kl. Wurmlöcher. - ╔IV.╗ GW 2937. Tabula zu: (Pseudo-Augustinus. Canones Aurelii Augustini iuxta triplicem quam edidit regulam by Aurelius Augustinus; Ambrosius, de Cori.; Tilmann Limperger; Jacob Fedderer; Johannes Scherrer. Strassburg, Martin Schott 1490). - Durchgeh. kl. Wurmlöcher (tls. Buchstabenverlust). ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Euclid. | Bild Nr.1Euclid. | Bild Nr.2Euclid. | Bild Nr.3Euclid. | Bild Nr.4Euclid. | Bild Nr.5Euclid. | Bild Nr.6Euclid. | Bild Nr.7Euclid. | Bild Nr.8
Auction: 86, No. 317
Euclid.
 
Stoicheion bibl. XV ek ton theonos synoysion. Proklou bibl. IV. (Elementa geometriae cum commento Procli. Graece ed. S. Grynaeus). 2 Tle. in 1 Bd. Basel, J. Herwagen, 1533. Fol. Mit wiederholter Druckerm., 1 vierseitigen Holzschn.-Bord. u. zahlr. In den Text eingedruckten Diagrammen. 6 Bl., 268, 115 S. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln. (Rckn. mit spät. Ldr. rep. u. mit hs. Rsch., kl. Bezugsfehlstellen an den Ecken, Schließen fehlen, berieb.).   |  Sold for: 13.334,00 €
 
VD 16, E 4142; Adams E 890; Norman 730; Thomas-Stanford 7; Hieronymus, Griech. Geist 283. - Editio princeps des griechischen Textes. "Da die (erstmals Venedig 1482 gedruckte) lateinische Übersetzung nicht auf dem griechischen Original fußt, sondern auf der arabischen Übersetzung, erhielt hier der erste Druck einen besonderen Wert des Rückgriffs auf eine Quelle" (Hieronymus). Auf dem Vdeckel. in Blindpräg.: "Joachim Spengler". - Hs. Eintr. u. durchstr. N. a. T. Mehrere Unterstreichungen u. Marginalien (darunter auch Diagramme u. Zahlen) von alter Hand in griech. Sprache mit roter Tinte. Im 2. Tl. tls. Unterstreichungen u. Marginalien in lat. Sprache (mit schwarzer Tinte, vereinzelt kl. Tintenfl.). S. 1-2 mit kl. Randeinriss, sonst ordentliches Ex. Exlibris a. Innendeckel u. verso Titelbl. ╔Abbildung siehe auch Tafelseiten╗ - Two parts in 1 vol. Bsel, J. Herwage, 1533. Folio. With repeated printer's mark, 1 four page woodcut border and numerous diagrams printed in the text. 6 ll., 268, 115 pp. Contemporary blindstamped pigskin over wood boards (spine repaired with more recent leather and with label, some blemishes to the corners, clasps missing, rubbed). - Editio princeps in Greek of Euclid's Elements, one of the great books in the history of the exact sciences. This is also the first Euclid to have the diagrams inset in the text. The Greek text was edited by Simon Grynaeus, professor of Greek at Basel University. Grynaeus used two manuscripts - one sent by Lazarus Bayfius from Venice and the other supplied by John Claymond, president of Magdalen and later of Corpus Christi College, Oxford. The Elements occupy 268 pages, followed by 115 pages containing the four books of the commentary of Proclus on the first book of the Elements. This commentary "is of considerable value for the study of ancient Greek geometry because of the historical information which it contains, derived from the lost works of Eudemos...and Geminos". - Handwritten note and crossed out name on title. some underlines and marginal notes (also diagrams and numbers) in old hand in Greek with red ink. In the 2nd part some underlines and marginal notes in Latin (black ink, some small ink stains). Exlibris on inner cover and verso title. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Gide, André. | Bild Nr.1Gide, André. | Bild Nr.2
Auction: 78, No. 2143
Gide, André.
 
Introduction au théatre de Goethe. Eh. Manuskript, (1942). Gr.8°. 49 Bl., davon etwa 46 Bl. beschrieben (Tls. etw. unterschiedl. Blattformate). Hmaroquin, sign. Georges Cretté, mit goldgepr. Rtit. u. Deckelfileten.   |  Sold for: 13.000,00 €
 
Eh. Manuskript der 1942 entstandenen Einführung in das Theater Goethes, das Gide für den Figaro verfasst hatte. Mit vielen Streichungen, Änderungen, Anmerkungen etc. von eigener Hand. Die Schrift wird bis in die neueste Zeit als Einführung in französischen Ausgaben von Goethes Theater verwendet, eine englische Übersetzung von Malcolm Cowley erschien 1944 in "The Kenyon Review". - Umfangreiche Manuskripte Gides sind sehr selten im Handel. - Blattränder tls. gefaltet. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Siebzehn Steinzeichnungen. | Bild Nr.1Siebzehn Steinzeichnungen. | Bild Nr.2
Auction: 87, No. 3081
Siebzehn Steinzeichnungen.
 
Verlag Freie Secession Berlin o.J. Fol. Mit 17 signierten Orig.-Lithographien. Ohlwd-Mappe.   |  Sold for: 13.000,00 €
 
Nr. 15 von 80 Ex. für den Handel (GA 100). - Druck Hermann Birkholz. Mappenausstattung v. E.R.Weiss. - Mit Lithographien von Franz Domscheit, August Gaul, Erich Heckel, Heinrich Heuser, Karl Hofer, Georg Kolbe, Käthe Kollwitz, Max Liebermann, Hans Meid, Alfred Partikel, Max Pechstein, Hans Purrmann, Wolf Röhricht, Schmidt-Rottluf, Max Slevogt, Milly Steger, E.R.Weiss. - So komplett äußerst selten. - Die Blätter im linken Rand mit Knickfalten (Blattgröße etwas groß für die Mappe). - With 17 signed original lithographs. Orig. halfcloth folder. No. 15 of 80 (of 100). Print Hermann Birkholz. Folder décor by E.R. Weiss. So complete vary rare. The left margins of the ll. with crease (slightly too large for the folder).

Feininger, Lyonel | Bild Nr.1
Auction: 83, No. 7070
Feininger, Lyonel
 
(1871 New York 1956). South of Washington Square. Kohlestift auf Büttenpapier 1937. 26,1 x 20,7 cm. Mit Tusche sign., dat. u. betitelt. Blgr. 31,8 x 24 cm. Unter Passep. u. Glas gerahmt.   |  Sold for: 12.000,00 €
 
Blattränder seitlich mit 4 kleinen Leimfleckchen von früherer Montierung, oberer Rand mit Montierstreifen. - Verso Etikett der Galerie Orangerie Köln. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Muhammad Al-Baghdadi. | Bild Nr.1
Auction: 76, No. 244
Muhammad Al-Baghdadi.
 
De svperficiervm divisionibvs liber. Nvnc primvm Ioannis Dee Londinensis, & Federici Commandini Vrbinatis opera in lucem editus. Federici Commandini de eadem re libellvs. Pesaro, Hier. Concordia 1570. 4°. Mit Holzschn.-Druckerm. u. zahlr. Diagr. 4 Bl. 76 S. Prgt. d. Zt. (Gebräunt, tls. fl., Rckn. alt erneuert, leichte Knitterspuren).   |  Sold for: 12.000,00 €
 
Adams M 1892. Honeyman 2264. Riccardi II, 361, 61 1. - Erste Ausgabe des vermutl. im 9. Jhdt. entstandenen Werkes über die Aufteilung der Flächen, besorgt v. John Dee u. Federigo Commandino, die zu den angesehendsten Mathematikern ihrer Zeit zählen. Vgl. Smith, Hist. of Maths 1, 170, 6. Im selben Jahr erschien eine ital. Ausgabe. - Tls. stockfl., in den Blattränd. tls. braunfl. Durchgeh. kl. Wurmlöcher (tls. Buchstabenverlust). Einige Bl. wasserrandig. Hs. Eintr. a. T. Bibl.-Zettel a. Innendeckel.╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Meissen Böttger, August der Starke. | Bild Nr.1Meissen Böttger, August der Starke. | Bild Nr.2Meissen Böttger, August der Starke. | Bild Nr.3Meissen Böttger, August der Starke. | Bild Nr.4Meissen Böttger, August der Starke. | Bild Nr.5Meissen Böttger, August der Starke. | Bild Nr.6
Auction: 78, No. 5528
Meissen Böttger, August der Starke.
 
Museale Rarität um 1710-20. Auf rechteckigem Sockel stehend in Römer Habit u. Tallard, Lorbeerkranz auf Kopf und Marschalls Stab in der rechten. Erwähnt wird die Figur erstmals 1713 in den Arbeitslisten der Former. H: 11 cm. Wohl unrestaurierter Originalzust. Erwähnung Lit. Rückert Meissner Porz. S.161. Extrem seltenes museales Stück. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗   |  Sold for: 12.000,00 €
 

Tzara,T. | Bild Nr.1Tzara,T. | Bild Nr.2Tzara,T. | Bild Nr.3Tzara,T. | Bild Nr.4Tzara,T. | Bild Nr.5Tzara,T. | Bild Nr.6Tzara,T. | Bild Nr.7Tzara,T. | Bild Nr.8Tzara,T. | Bild Nr.9Tzara,T. | Bild Nr.10Tzara,T. | Bild Nr.11Tzara,T. | Bild Nr.12Tzara,T. | Bild Nr.13Tzara,T. | Bild Nr.14Tzara,T. | Bild Nr.15
Auction: 80, No. 2456
Tzara,T.
 
Parler seul. Poeme. Paris, Maeght 1948-50. 4°. Mit 72 (20 ganzs.) Lithographien v. Joan Mirò. 111 S. In losen Lagen. Orig.-Umschl. (Illustriert mit einer Orig.-Collage von Miró) mit Orig.-Schuber. (Lediglich dieser mit Gebrauchsspuren, Rücken stockfleckig, Deckel angeschmutzt und mit Druckspuren, stark lichtrandig, gebräunt). - Innen gut.   |  Sold for: 11.000,00 €
 
Mourlot 102-75; Cramer books 17) Rauch 165. Stern, 77. The Artist and the Book (Boston) 206. - Ex. 170 v. 253. Im Impressum von Künstler und Dichter signiert. - This book represents a particularly effective collaboration between artist and author. Miró s briuiantly spontaneous and amorphous images, drawn directlyon the stone with veryfew preparatory sketches, have the inventive verve of Tzara's random verses.' (The Artist and the Book).

(Festzug der Württemberger | Bild Nr.1(Festzug der Württemberger | Bild Nr.2(Festzug der Württemberger | Bild Nr.3
Auction: 86, No. 3974
(Festzug der Württemberger
 
zum 25 jähr. Regierungsjubiläum König Wilhelms I. 1841). O.O.u.Dr. (um 1842). Mit 24 doppelseitigen, auf Leinen aufgez. altkolor. lithogr. Tafeln. Läd. Hlwd. d. Zt. (Rckn. fehlt, Deckel lose, Buchblock lose).   |  Sold for: 11.000,00 €
 
Lipperheide Sbd 22. Heyd 1323. - Äußerst seltene Darstellung des großen Festzuges, angeführt von Militärs, landwirtschaftlichen Vereinen, Flößern, Holzhauern, Landleuten, Schäfern, der Bürgergarde etc. mit den Fahnen württemberg. Städte, ferner Trompetern, Herolden, Festordnern, Prunkwagen mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen (Hopfen, Tabak, Flachs, Obst, Wein etc.) sowie Wagen des Handwerks aus nahezu allen wichtigen Städten und Ortschaften Württembergs. - Tls. stock- u. fingerfl., letztes Bl. lose und mit gr. Eckabriss, die letzten 5 Bl. mit Einriss am unt. Rd. bis in Darstellung, Bl. "Bürgergarde der Stadt Heilbronn" stark braunfl., Bl. "Landwirtschaftliche Vereine und Landleute..." mit Rd.-Ausriss, Bl. "Reutlingen..." mit urspr. geklebten Einriss bis in Darst.

Pontormo, Jacopo da (eig. J. Carrucci, | Bild Nr.1
Auction: 76, No. 6376
Pontormo, Jacopo da (eig. J. Carrucci,
 
(1494-1557) Umkreis. Maria, Jesus, Johannes d. Täufer u. die hl. Elisabeth in einer Landschaft mit Architekturstaffage. Öl auf Holz. 102 x 75 cm. Im ca. 22 cm breiten, goldfarb., geschnitzten Holzrahmen.   |  Sold for: 11.000,00 €
 
Stellenw. durch Holzarbeit geplatzt, tls. beschabt, tls. fleckig, tls. mit Retuschen, Holz hinten stellenw. wurmstichig. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Sammlung | Bild Nr.1Sammlung | Bild Nr.2Sammlung | Bild Nr.3Sammlung | Bild Nr.4Sammlung | Bild Nr.5Sammlung | Bild Nr.6
Auction: 83, No. 2240
Sammlung
 
von über 3500 Schriften zum Thema Karikatur, ca. 2 Hälfte 19. bis Ende 20. Jhdt. Alle reich illustr. Versch. Sprachen, Formate u. Einbde. (Tls. Gebrauchssp.)   |  Sold for: 10.500,00 €
 
Sehr reichhaltige Sammlung, im Zeitraum von über 50 Jahren zusammengetragen. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗

Souvenirs d
Auction: 76, No. 3373
Souvenirs d'Orient.
 
Album mit 50 Photos aus dem Studio von E.Aubin & Cie, Beirut um 1860. Lwd. d. Zt. (Rckn. mit Klebeband laienhaft überklebt). - Zeigt zahlreiche Aufnahmen versch. Berufsgruppen u.a. - 1 Photo lose, tls. stärk. gelockert. ╔Abbildung siehe Tafelseiten╗   |  Sold for: 10.500,00 €
 

Next auction 90:  October 17 and 18, 2014



KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0
Gallery