Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auction 118:

Translator:

  Auction 2017
 
You are actually browsing a previous auction.
Items shown are not availble to buy or to place a bid.
 
 


 
2017-457

Freundschaftsalbum


 
einer Julie Faber aus Cannstatt (?) mit Einträgen aus den Jahren 1856-1858. Qu.Gr.4° (Blgr. ca. 24,5 x 32,5 cm). 52 lose Bl. verschiedenfarb. Papiere, alle mit vierseitigem Goldschnitt, dabei 22 hs. Bl. meist mit Gedichteinträgen, 9 Bl. mit gestochenen oder lithogr. (2 kolor.) Ansichten, 1 Zeichnung, 2 lithogr. Genreszenen, 1 Blumendarst., 1 "Scherenschnitt" aus einem großen Ahornblatt sowie 17 leere Blätter. Lose, mit einem wunderbaren blindgeprägten Deckblatt mit schmaler, aufgelegter Goldbordüre und - in der Mitte - der Auflage eines reizend kolorierten Blatt- und Blütenkranzes aus gepreßtem Karton, in einer purpurfarbenen Chagrinlederkassette mit goldgepr. Deckeltitel "Album" und reicher romantischer Deckelprägung, Goldschnitt.  
 
Außergewöhnlich großformatiges Album für eine nicht weiter greifbare Julie Faber, vermutlich in Cannstatt wohnhaft, da von dort die meisten Einträge stammen. Ein Eintrag stammt aus Paris, einer aus Neuchätel, einer aus Darmstadt, 5 sind in Stuttgart geschrieben und 12 in Cannstatt. Die Namen der Kontribuenten sind Marie Berg, Mina Brumarois aus Paris, Carl Faber, Eugen Faber, Anna Frommann, Julie Gaßner, Marie Geier, Georgine Hecht, Bertha Jacob, Marie Kauffer, Pauline Klungg, Franziska Lederle, Josefine Leipprand, Bertha Lenze, Ernestine Reichert aus Neuchâtel, Luischen Amalie Schwal, Wilhelm Schwal, Luise Steinkart, Agnes Werr. Die Einträge sind meist eigene Poesie, teils Zitate, teils nur Namensnennungen. - Die beiden Genreblätter zeigen zum einen ein bekränztes und sehr unschuldig blickendes Kind mit Kaninchen im Arm sowie zwei junge elegante Damen, aus reliefiertem Preßkarton, mit reichstem "Goldschmuck", die von Ernestine Reichert signierte Zeichnung zeigt zwei Mädchen an einem Bach. Der Blumenstrauß ist von einem Neuenburger namens Charles Weibel und zeigt eine Alpenrose, darunter der Text: "Julia! Noubliez pas la Suisse oü vous laisser des arnxs quiferont toujours des voeux pour votre bonheur". Die Ansichten zeigen Bingen (kol. Stahlstich), "Erinnerung an Cannstadt" in Stahlstich umgeben von 14 kl. Vignetten, "Der Carlshof bei Darmstadt" (Stahlstich), Blaubeuren (Federlithographie), Heilbronn (Kreidelithographie), "Der Lichtenstein" (kolor. Kreidelithogr. von Fr.Elias), eine anonyme u. unbezeichnete Kreidelithogr. einer schweizerischen Stadt, vielleicht Neuenburg (mit einem Ladenschild "Jeanneret et Borel"), Vevey und Pissevache (zwei getönte Kreidelithogr. von Cuvillier). Das ungewöhnlichste Blatt ist bestimmt der - aus einem bis auf die Blattnerven reduzierten Ahornblatt gemachte - "Scherenschnitt", der eine Jagdszene zeigt: ein Jäger mit seinem Hund hetzt ein Wildschwein, daneben drei Bäume. Die sehr hübsche und äußerst fragile Darstellung ist im "Himmel" und bei zwei Blättern geringfügig lädiert. - Ausnehmend gut erhaltenes, ungewöhnlich großes Album.
 
Freundschaftsalbum | Bild Nr.1

Freundschaftsalbum | Bild Nr.1

Next auction 117

takes place on May , 6.-8. 2021



NEW:

Kiefer-live-auction


KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0
Similar items