Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auktion 127:

Translator:

  Auktion 87
Kontext-Informationen
deutsch englisch
 
Sie befinden sich momentan innerhalb einer abgeschlossenen Auktion.
Alle Artikel sind bereits verkauft. Es können keine Gebote mehr angenommen werden.
 
 


 
87-4326

Sammlung


 
der lehrreichsten und angenehmsten Begebenheiten und Gedanken aus den gelesenen Büchern herausgezogen und abgeschrieben von Joh. Ev. Bertsch Kaplan zu Heudorf". Dt. Handschrift auf Papier. 4 Bde. 1789-98. Hldr. d. Zt. mit Rsch. und Rverg. (Beschabt).  
 
Die Frucht einer ausgedehnten Lektüre, ein Florilegium, gebunden von Johann Evangelist Bertsch (1762-1832) aus der Schweiz, 1780 Kaplan in Vals, ordiniert 1786, dann Kuratkaplan in Heudorf im Schwäbischen, am Ende seines Lebens in Kontakt mit Mörike (vgl. HBLS II, 206). - Bertsch las, Jean Paul vergleichbar, wahllos alles, was ihm unter die Finger geriet: die periodischen Publikationen von Weißes "Kinderfreund" über Wielands "Teutschen Merkur" bis zu Nicolais "Allgemeiner deutschen Bibliothek", dann natürlich die beliebten Sammlungen der Reisebeschreibungen und selbstverständlich die Aktualitäten des Tages von Knigges "Peter Clausen" bis zu Reichards "Revolutions-Almanach". Besonders reichhaltig ausgezogen wurden die zahllosen Traktate der Volksaufklärung, angefangen vom "Einfluß der Heilkunst auf die praktische Theologie" (Ulm 1794) bis zum "Neuen Bienenkorb" (daraus der Hinweis auf einen besonders effektiven "Lichtputzer"). Jeder Band wurde (auch hierin Jean Paul vergleichbar) mit einem Register versehen, eventuell in Hinblick auf eine Verwertung für geplante Aufsätze (vgl. HBLS, dort der Hinweis auf seine "Publikationen, die heute noch in mancher Beziehung wertvoll sind"). - Eine hochinteressante Quelle zur Erforschung des Leseverhaltens in der Goethezeit. - Der erste Band wurmstichig und mit Wasserschaden, sonst recht gut erhalten
 
Sammlung | Bild Nr.1

Sammlung | Bild Nr.1

Nächste Auktion 127

findet von 16-18. Februar  2023 statt



NEU:

Live-Bieten


KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0
Ähnliche Artikel