Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auction 120:

Translator:

  Auction 64
Context information
deutsch englisch
 
You are actually browsing a previous auction.
Items shown are not availble to buy or to place a bid.
 
 


 
64-3246

Gröben,(O.F.von der).


 
Orientalische Reise-Beschreibung... Nebst der Brandenburgischen Schiffahrt nach Guniea, und der Verrichtung zu Morea. Marienwerder, Reiniger 1694. 4°. 2 Tle. in 1 Bd. Marienwerder, Reiniger 1694. Kl.4°. Mit 45 (31 u.14; von 50) Kupfertaf. und 1 (von 4) Schabkunsttaf. (ohne das Schabkunstporträt Gröbens). 4 Bl., 399 S.; 4 Bl., 134 S., 1 (statt 3) Bl. - Angebunden: UCHTERITZ,H. von, Kurtze Reise Beschreibung (...). Worinnen vermeldet, was er auf derselben für Unglück und Glück gehabt, sonderlich wie er gefangen nach West-Indien geführet, zur Sclaverey verkaufft, und auff der Insel Barbados durch den Namen seines Herrn Vettern Johann Christoff von Uchteritz (...) errettet und erlöset worden. Weissenfels, Wohlfart 1705. Mit gest. Titelvign. u. 1 Holzschnittabb. im Text. 32 S. Prgt. d. Zt. mit hs. Rückentitel. (Etw. gebräunt, tls. fl.).  
 
1). Paulitschke 870 ("Interessantes Werk über die Beziehungen der Deutschen zur Colonisation von Westafrika"); Goed. III, 274, 18, 2. ADB IX, 707. Faber du Faur, S. 169. - Erste und einzig vollständige Ausgabe beider Teile, selten. Zugleich stellen beide Teile die ersten und für lange Zeit einzigen in Marienwerder ausgeführten Drucke dar. - Der erste Teil enthält eine Beschreibung von Gröbens erster Reise über Italien, Malta und Cypern nach Palästina und Ägypten. Die Beschreibung zur Insel Malta geht überdies auf die Gründung des Malteser Johanniterordens ein. Im zweiten und historisch wesentlich wichtigeren Teil wird von Gröbens Reise an der Goldküste Afrikas 1682/83 über Kap Verde und der Sierra Leone, der Elfenbeinküste, Benin, Angola und der Eingeborenenreiche berichtet, die er im Auftrag des Großen Kurfürsten unternommen hatte. Am 1. Januar 1683 gründete Gröben bei dem Dorf Accoda die erste deutsche Kolonie Groß-Friedrichsburg. Die deutsche Kolonisation der Küste Guineas schlug jedoch fehl. Gegen Ende des zweiten Teils folgt eine Beschreibung von Gröbens Reise nach Morea. - Die Tafeln zeigen Grundrisse von Tempeln und Bauten, Fische, Ansichten, Schiffe sowie Eingeborene u. a. Die Schabkunsttafel zeigt das Porträt eines Eingeborenen. Nur wenigen Exemplaren wurden die Schabkunsttafeln überhaupt beigefügt. Ebenfalls nur wenigen Ex. wurde auch das überblgr. Frontispiz beigegeben, dem wohl im vorliegenden Ex. die Taf. "Die morgenländische Peregrination oder der Lebens-Lauff des Branden Burgischen Pilgrims" zu Anfang des zweiten Teils entspricht. - Es fehlen 3 Taf. in Teil 1, das Schabkunstporträt Gröbens, 2 Taf. in Teil 2, 3 Schabkunsttaf. mit Eingeborenendarstellungen sowie die letzten beiden Bl. in Teil 1 ("Bericht an den Buchbinder" und "Verzeichnis der Kupfer"). - 2). Seltene zweite Ausgabe des erstmals 1666 in Schleswig erschienen Werks. - Vgl. ADB XXXIX, 126: "Lieutenant, Erbsasse auf Modelwitz in Meißen (...) begab sich 1650 über Norwegen nach Schottland, um Dienste in der Armee Karl's II. zu nehmen. Durch Cromwell's Leibregiment gefangen, wurde U. anfangs 1652 mit 1300 anderen Gefangenen, darunter mehrere Deutsche, nach Barbados in die Sklaverei verkauft, der Mann um 800 Pfund Zucker. Nach einigen Monaten kauften ihn Kaufleute aus Tönning um den gleichen Preis los, worauf er mit Brasilienfahrern über Amsterdam zurückkehrte. (...) Der Herausgeber war offenbar Adam Olearius, von dem Noten und Holzschnitte stammen, die S. 19 - 25 füllen, und von welchem auch ein Lobgedicht auf die beiden Uechteritze angefügt ist" (S. 28 im vorliegenden Expl.). Enthält ebenfalls eine umfassende Beschreibung zur Süßkartoffel (Batata-Pflanze). - Der aus der Gottorf'schen Kunstkammer stammende Textholzschnitt zeigt die Batatenpflanze, die Titelvignette Sklaven bei der Arbeit und die Anbetung des Vitzli Putzli. - Titel oben etw. knapp beschnitten und mit kl. Randausschnitt, Name auf Titeln in Tinte, 1 gef. Taf. mit kl. Einriss, tls. etw. fleckig, die letzten 30 Bl. etw. gebräunt, ca. 10 Bl. mit Unterstreichungen in alter Tinte, ca. 5 Taf. in schwachem Druck.
 
Gröben,(O.F.von der). | Bild Nr.1

Gröben,(O.F.von der). | Bild Nr.1

Next auction 120

takes place in October , 14-16. 2021



NEW:

Kiefer-live-auction


KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0
Similar items