Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auktion 109:

Translator:

  Auktion 108
 
Sie befinden sich momentan innerhalb einer abgeschlossenen Auktion.
Alle Artikel sind bereits verkauft. Es können keine Gebote mehr angenommen werden.
 
 


 
108-3111

Johst, Hanns,


 
Schriftsteller, Dramatiker, Kulturfunktionär (1890-1978). 4 eh. Briefe m.U. O.O. bzw. Oberallmannshausen O.J. (1925). 33 x 21 cm. 4 Bl. u. 1 gefalt. Bogen.  
 
An den Publizisten Fritz Endres, der Johst zu Lesungen nach Lübeck eingeladen hatte. Johst dankt ihm für einen Vortrag über Thomas Mann - "endlich wieder einmal begegnete ich einer künstlerischen Profilierung - bei der männlichen Liebe das verhaltene bewußte Wort führt. Ich stehe zu Thomas Mann skeptisch wie Sie", - in einem anderen Brief skizziert er knapp seinen Lebenslauf: "Ich bin Sachse. Meine Jugend erlebte ich auf dem Gute meiner Grossmutter (Vater tot) an der Grenze des Altenburgischen. Gymnasium Leipzig. Studium: Leipzig 1. Semester, München, Berlin, Wien. Wien brachte den Durchbruch weg von der Medizin ..." - Zu Beginn seiner schriftstellerischen Laufbahn dem Expressionismus zugeneigt, wandelte sich Johst in den 1920ern zum überzeugten Nationalsozialisten und wurde u. a. 1935 zum Präsidenten der Reichsschrifttumskammer ernannt. - Tls. mit Falzeinrissen.
 
Johst, Hanns, | Bild Nr.1

Johst, Hanns, | Bild Nr.1

Nächste Auktion 109

findet am 28. und 29. Juni 2019 statt




KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0
Ähnliche Artikel

Autor:
Johst, Hanns,
 
Kapitel:
Autographen
 
Sachgebiete:
keine