Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de

Auktion 115:

Translator:

  Auktion 73
Kontext-Informationen
deutsch englisch
 
Sie befinden sich momentan innerhalb einer abgeschlossenen Auktion.
Alle Artikel sind bereits verkauft. Es können keine Gebote mehr angenommen werden.
 
 


 
73-2898

(Fichard,J.)


 
Der Statt Franckfurt am Mayn erneuerte Reformation. Wie die in Anno 1578. außgangen und publicirt. Jetzt abermals von newen ersehen, an vielen underschiedtlichen Orten geendert, verbessert und vermehrt. Ffm., J. Bringer für J. Rosa 1611. Mit 1 gefalt. Kupfertaf. 29 Bl., 622 (recte 612) S. Hprgt. d. Zt. (Gebräunt u. berieben, Rücken mit kl. Einriß).  
 
VD 17 23:271259A; Stintzing-L. I, 597 f.; Conrad II, 370; Stobbe II, 319. - Letzte von J. Fichard besorgte Ausgabe, erschien gleichzeitig in Folio. "Die umfassendste von allen städtischen Reformationen" (Stobbe). Die doppelblattgr. Taf. zeigt den "Baum der Sippschaft nach Keyserlichen Rechten". - Gebräunt. Vorsatz mit Geschenkwidmung: "Dem Herrn Isaac Juda Kulp, genannt Roseneck, sind dieße Reformation, als einem hiesigen Schuz Verwa(n)dten zum Geschenk gegeben, von Doctor Häberlin. Frankurt den 3ten November 1796". Die Kulps gehörten zu den bekannten jüdischen Familien Frankfurts, bei Dr. Häberlin dürfte es sich um den Frankfurter Advokaten Ernst Michael Haeberlin handeln.
 
(Fichard,J.) | Bild Nr.1

(Fichard,J.) | Bild Nr.1

Nächste Auktion 115
findet von 08.-10. Oktober  2020 statt



NEU:

Live-Bieten


KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0

Ähnliche Artikel