Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auktion 120:

Translator:

  Auktion 116
 
Sie befinden sich momentan innerhalb einer abgeschlossenen Auktion.
Alle Artikel sind bereits verkauft. Es können keine Gebote mehr angenommen werden.
 
 


 
116-1962

Hegel, Georg Friedrich Wilhelm


 
(Philosoph, 1770-1831). Gedruckte Urkunde m. zweifacher Signatur "Hegel". Berlin 15. Oktober 1830. Sittenzeugnis für Stud. theol. Heinrich Herzberg aus der Steumark, der sich für ein Stipendium beworben hatte. Dieses wurde von Hegel in seiner Funktion als Rektor der Universität Berlin (1829-1831) und als Regierugsbevollmächtigter zwei Mal eh. unterzeichnet. Ca. 35,2 x 21,8 cm. M. weitestgehend vorgedrucktem Text sowie gedrucktem Universitätssiegel. Auf einem zweiten Bl. Bestätigung m. weiterer eh. Unterschrift, mit der Hegel bezeugt, dass Gustav Brenck die auf dem beiligenden Anmeldeb ogen in Kopie verzeichneten Vorlesungen besucht habe. Dieses Schreiben vom 18. Oktober 1830 m. d. gedruckten Siegel der theologischen Fakultät. Die Kopie des Anmeldebogens m. Wachssiegel. Ca. 34,2 x 21,6 cm. An dieses angekl. eine Quittung vom 8. November 1830, auf der Herzberg den Erhalt der ersten Rate des Stipendiums quittierte. Es handelte sich dabei um das Freiherrlich von Labetsche Stipendium, das ihm von der Schulhauptkasse des Joachimsthalischen Gymnasiums in der Höhe von 25 Talern ausgezahlt wurde. Ca. 28,4 x 20,8 cm. Alle Bl. m. Num. in rot u. rotem Querstrich. - Minim. Gebrauchssp.  
 

 
Hegel, Georg Friedrich Wilhelm | Bild Nr.1

Hegel, Georg Friedrich Wilhelm | Bild Nr.1

Nächste Auktion 120
findet von 14-16. Oktober 2021 statt



NEU:

Live-Bieten


KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0
Ähnliche Artikel

Autor:
Hegel, Georg Friedrich Wilhelm
 
Kapitel:
Autographen
 
Sachgebiete:
keine