Auktionshaus Kiefer
Steubenstraße 36
75172 Pforzheim
Telefon 07231 / 92 32 0
http://www.kiefer.de


Auktion 102:

Translator:

  Auktion 102
 


 
102-2166

Curtis,W.


Schätzpreis: 20.000,00 €  |  Rückpreis: 20.000,00 €

 
Flora Londinensis containing a history of the plants indigenous to Great Britain, illustrated by figures of the natural size. A new edition, enlarged by George Graves and William Jackson Hooker. 7 Bde. London, G. Graves 1821. Gr.Fol. (51x32 cm). Mit 646 kolorierten Kupfertafeln. Grüne Halbchagrinldrbde. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel, Filetenverg. auf Rücken und Deckeln, Kopfgoldschnitt. (Gelenke fachgerecht restauriert).  
 
Hunt 650. Nissen BBI 440. Dunthorne 87. Henrey 596. - Ein aussergewöhnlich schönes Exemplar der zweiten, um 214 Tafeln vermehrten, Ausgabe. Mit hervorragenden, sehr sorgfältig kolorierten Tafeln nach William Kilburn, James Sowerby und Sydenham Edwards sowie Graves und Hooker, die die zusätzlichen Tafeln für diese Ausgabe schufen. Der Text für die Neuausgabe stammt ebenfalls von Hooker. - Hier vorliegend eine den Bibliographien vollkommen unbekannt gebliebene und besonders begehrenswerte Variante. Normalerweise erschien die zweite Ausgabe von 1817 bis 1828 in 5 Bänden. Unser Exemplar mit 7 Drucktiteln für jeden Band, die alle mit 1821 datiert sind. Sowohl von der ersten, als auch von der hier vorliegenden zweiten Auflage gibt es kaum Exemplare, die in allen Punkten miteinander übereinstimmen. "Different copies vary in the number of plates" (Henrey 596). Die 5-bändige Ausgabe von 1817-28 enthält komplett bis zu 647 Tafeln, wovon eine lithographiert ist. Dieser Ausgabe wurde meist auch ein Index beigegeben. Das vorliegende Exemplar enthält 646 Tafeln, wobei keine lithographierte Tafeln zu finden ist. Die Bände sind nach Linné systematisch geordnet und dementsprechend auch nicht mit einem Index ausgestattet. - Das Werk brachte William Curtis, Apotheker und Leiter der berühmten Chelsea Physic Gardens, erste Beachtung ein. Später sollte er mit dem Botanical Magazine einen Markstein in der Geschichte der botanischen Zeitschriften setzen. Finanziell war dem umfangreichen Unternehmen, trotz Unterstützung und großzügiger Subskriptionen von Lord Blute kein Erfolg beschieden. Das hohe Können der Künstler, die diese Flora gestalteten, haben den Illustrationen eine dauerhafte botanische Qualität verliehen, die seitdem selten wieder erreicht worden ist.- Breitrandig und von sehr guter Gesamterhaltung. Die Textblätter teils mit Tafelabklatsch, vereinzelt auch im Rand leicht stockfleckig, die Tafeln nur minimal betroffen und zum allergrößten Teil tadellos sauber und farbfrisch. Die Breitrandigkeit kommt vor allem den größten Kupfern zugute, sind diese doch häufig sehr knapp im Rand oder sogar angeschnitten.- Mit gest. Exlibris auf den Spiegeln. Tls. mit etwas Abklatsch. - Great Flower Books, 2. Aufl., S. 89 "a splendid work". -Contemp. green half shagreen with gilt title on spine, gilt fillets on spine and covers, gilt head edge (joints professionally restored). - Exceptionally beautiful copy with outstanding, carefully col. plates after Kilbum, Sowerby and others. Well preserved copy with wide margins. Text lvs. partly with set-off of the plates, some slight foxing in the margins (less on the plates), mostly exceptionally clean with bright colors.
 
Curtis,W. | Bild Nr.1Curtis,W. | Bild Nr.2Curtis,W. | Bild Nr.3Curtis,W. | Bild Nr.4Curtis,W. | Bild Nr.5Curtis,W. | Bild Nr.6

Curtis,W. | Bild Nr.1

Curtis,W. | Bild Nr.2

Curtis,W. | Bild Nr.3

Curtis,W. | Bild Nr.4

Curtis,W. | Bild Nr.5

Curtis,W. | Bild Nr.6

Schätzpreis:
20.000,00 €
 
Rückpreis:
20.000,00 €
 
Jetzt kaufen:



KIEFER Pforzheim
Tel. +49 (0)7231 / 9232-0
Ähnliche Artikel